Nvidia GeForce 9800 GX2: Bilder und Daten

NvidiaGestern Abend sind in den Weiten des WWW erste Bilder und auch Fakten zur GeForce 9800 GX2 aufgetaucht, welche vermutlich im Februar, kurz nach der Vorstellung der GeForce 9600 GT, der Welt präsentiert wird. Es handelt sich dabei um einen Dual-Chip, bestehend aus zwei 8800-GTS-512-Chips (G92). Der aus der Not geborene Chip soll die Vormachtstellung im Hause Nvidia verteidigen bzw. die vermutlich im Januar an die HD 3870 X2 übergebene Performancekrone im Eiltempo zurückerobern.

Nvidia GeForce 9800 GX2

Auf den ersten Blick schlagen beide Hersteller den selben Weg ein: Dual-Chips. Die Realisierung ist jedoch sehr unterschiedlich. Während ATI die zwei RV670-Chips auf ein PCB pflanzt, benötigt Nvidia bei der 9800 GX2 weiterhin ein PCB pro GPU - genauso setzte man bereits die damalige GeForce 7950 GX2 um. Dadurch, dass zwei PCBs übereinander liegen, erreicht man zwar nicht die optimale Performance, allerdings ist der G92 von Natur aus, insbesondere in Form der 8800 GTS 512, deutlich schneller als der RV670, so dass sich Nvidia keine Sorgen machen muss, mit der 9800 GX2 die HD 3870 X2 zu verfehlen.

Nvidia GeForce 9800 GX2

Die GeForce 9800 GX2 ist, wie eingangs erwähnt, mit zwei 8800-GTS-512-Chips bestückt, bietet demnach 2x 128 1D-Shadereinheiten, 2x 256-Bit Speicherinterface, 2x 512 MiB GDDR3-Speicher. Ob auch die Taktraten auf dem Niveau der 8800 GTS 512 (650/1625/970 MHz) liegen werden, geht aus der Quelle nicht hervor. Wir halten es jedoch für unwahrscheinlich, da die Performance gegenüber der 8800 Ultra lediglich 30 Prozent höher ausfallen soll. Sollten die zwei GPUs tatsächlich mit den Taktraten der 8800 GTS 512 unterwegs sein, so wäre der Vorsprung gegenüber der 8800 Ultra vermutlich deutlich höher.

Sowieso ergäben die hohen Taktraten wenig Sinn: Bereits mit deutlich niedrigeren Taktraten wird man die HD 3870 X2 überflügeln können; durch geringere Taktraten lässt sich nicht nur der Chip besser kühlen, er verbraucht zugleich weniger Energie. Realistisch erscheinen uns Taktraten von 575/1440/900 MHz.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) Vulture 04.01.2008 - 16:53 Uhr
Jo, diese ganze Entwicklung Richtung Multi-GPU gefällt mir auch überhaupt nicht.
Dabei war ATI doch mit den HD 3800er Karten genau auf dem richtigen Weg was das Verhältniss Performance/Stromverbrauch angeht. Da sollte lieber weiter gemacht werden.
1.) bastman 04.01.2008 - 16:24 Uhr
Was für ein Monster!
Die sollten ihre Technologien aber lieber mal verkleinern und nicht immer auf so riesige Kühlkörper setzen.