ATI: 2008 Keine Overclocking-Sperre mehr

AMDBislang erlaubte ATI seinen Partnern wenig Freiraum in Bezug auf Overclocking; die Referenztaktraten mussten meistens streng eingehalten werden. Im kommenden Jahr soll sich dies laut den Kollegen von "Fudzilla" allerdings ändern. So berichtet man, dass ATI seinen Herstellern, explizit werden HIS und Sapphire genannt, im kommenden Jahr die Freiheit geben werde, auch höher getaktete Varianten in den Handel zu bringen. Im anderen Lager sind übertaktete Karten seit geraumer Zeit Gang und Gebe.

Sowohl ATI als auch deren Partner erhoffen sich durch diese Maßnahme gesteigerte Verkäufe. Gleichzeitig ist dies aber auch ein Weckruf an all diejenigen ATI-Partner, die bisher "gut" mit dem strengen Halten an die Referenztaktraten zurecht gekommen sind. Sobald der erste sich ans Übertakten wagt, müssen die anderen nachlegen, um konkurrenzfähig zu bleiben. Vermutlich wird von der "Overclocking-Offensive" sogar noch die HD-2000-Serie betroffen sein.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare