Radeon HD 3850: Auferstehung von AGP

AMDIn vergangener Zeit ist es um den AGP-Port sehr still gewesen. PowerColor hat nun durch die Bekanntgabe der HD 3850 AGP diese Ruhe gebrochen - schon in den letzten Wochen gab es erste Hinweise für eine HD 3850 AGP. In unserem letzten Test erhielt das PCI-Express-Pendant von Sapphire den Hardware-Infos-Award für das beste Preis/Leistungsverhältnis. Der große Lieferumfang, die Single-Slot-Kühlung im 2D-Betrieb sowie die starke Leistung für nur rund 165 Euro, waren Grund genug für eine Auszeichnung.

ATi Radeon HD 3850 AGP

Das nun von PowerColor angekündigte AGP-Modell wird die Grundzüge des PCI-Express-Gegenstücks übernehmen. Mit einem Speichertakt von 828 MHz, einem Chiptakt von 668 MHz sowie einem 512 MiB großen GDDR3-Speicher, welcher über ein 256-Bit breites Interface verfügt, dürfte man ohne jeden Zweifel Träger der schnellsten AGP-Karte werden.

Wenn der Preis sowie die Verfügbarkeit überzeugen und darüber hinaus der Leistungsverlust durch andere, alte Komponenten nicht zu stark ins Gewicht fällt, stehen die Chancen für einen Erfolg der Radeon HD 3850 AGP gut. Derzeit steht noch nicht fest, ob dieses Modell exklusiv von PowerColor gestellt wird oder auch andere ATi-Partner in den nächsten Tagen entsprechende HD-3850-AGP-Karten anbieten werden.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare