G92, zum Kleinsten: GeForce 8800 GS

NvidiaIn den letzten Tagen verdichten sich die Hinweise darauf, dass Nvidia Anfang 2008 noch mindestens eine weitere Grafikkarte auf Basis des G92-Chips vorstellen wird: Die GeForce 8800 GS. Nach Informationen von PCPop wird die "G92-150" genannte SKU mit einem ungewöhnlichen Speicherinterface in einer Größe von 192 Bit ausgeliefert, die Speichergröße beträgt 384 MiB. Auch die GPU wird auf 96 Streamprozessoren und 48 TMUs weiter beschnitten, was den Verdacht nahelegt, dass Nvidia mit diesem Modell hauptsächlich teildefekte Grafikchips verkaufen möchte.

. 8600 GTS 8800 GS 8800 GT 8800 GTS
Codename G84 G92 G92 G92
Verfahren 80 nm 65 nm 65 nm 65 nm
Transistoren 289 Mio. 754 Mio. 754 Mio. 754 Mio.
Die-Größe 169 mm² 289 mm² 289 mm² 289 mm²
Chiptakt 675 MHz 575 MHz 600 MHz 650 MHz
Shadertakt 1.450 MHz 1.425 MHz? 1.500 MHz 1.625 MHz
Speichertakt 1.000 MHz 850 MHz 900 MHz 970 MHz
Speicherinterface 128 Bit 192 Bit 256 Bit 256 Bit
ROPs 8 12 16 16
TMUs 16 48 56 64
TAUs 16 48 56 64
Streamprozessoren 32 96 112 128
Speichergröße 256/512 MiB 384 MiB 256/512 MiB 512 MiB
Speicherbandbreite 32,0 GB/s 40,8 GB/s 57,6 GB/s 62,1 GB/s
Texelfüllrate 10.800 MT/s 27.600 MT/s 33.600 MT/s 41.600 MT/s
FLOPs (MADD/MUL) 139 GFlops 410 GFlops? 504 GFlops 624 GFlops


Unterdessen konnte Chiphell bereits eine 8800 GS (vermutlich ein Vorserienmodell) ergattern und dank "GPU-Z" wurden auch die Taktraten dieses Modells bestätigt. Beim Shadertakt bleibt auf Grund ungenauer Auslese allerdings eine Restunsicherheit. Natürlich wurde die Karte auch gleich getestet: Mit einem (durch einen übertakteten E6600 simulierten) E6850 sowie 2 GiB RAM erreichte die Karte unter Windows Vista Ultimate im 3DMark 06 9540 Punkte.

Preislich und leistungsmäßig könnte dieses Modell daher ein Konkurrent für die Radeon HD 3850 werden, jedoch bleibt abzuwarten wie es um die Verfügbarkeit dieser Karte aussehen wird: Die Herstellungskosten dürften für die GeForce 8800 GS deutlich über denen der Konkurrenz liegen und so könnte sich Nvidia bei den gelieferten GPUs lediglich auf entsprechend defekte begrenzen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare