Penny Markt verkauft iPhone in Österreich

AppleWer noch auf der Suche nach einem entsperrten iPhone ist und vor dem Kauf eines gehackten Geräts zurückschreckt oder nicht die 999 Euro ausgeben möchte, die T-Mobile für das Apple-Handy verlangt, der könnte beim Lebensmittel-Discounter Penny sein Glück finden. Ab sofort bietet die Supermarktkette in Österreich nämlich ein Sim-Lock-freies iPhone für 799 Euro an. Erwerben kann man das Gerät dabei in ausgewählten Filialen des Unternehmens oder im hauseigenen Online-Store.

Bevor man aber zu diesem Angebot greift, sollte man sich vergegenwärtigen, dass die Geräte laut einem Bericht der österreichischen Tageszeitung „Der Standard“ nicht direkt von Apple kommen, sondern aus anderen Quellen stammen müssen. Denn wie die Cupertiner gegenüber der Zeitung erklärten, unterstützt man außerhalb von Frankreich keine entsperrten iPhones.

iPhone beim Penny-Markt

Ein ähnliches Angebot gab es bereits im November beim Elektronikmarkt Saturn, der in seinen österreichischen Filialen erste iPhones zum Preis von 999 Euro an den Mann bzw. die Frau brachte. Allerdings konnten die Kunden die Geräte nicht nutzen, da sie sich nicht mit den SIM-Karten der österreichischen Mobilfunkanbieter verstanden.

Zwar muss den Geräten von Penny nicht dasselbe Schicksal ereilen, dennoch gilt es sich den Kauf gut zu überlegen, zumal auch 799 Euro kein Pappenstiel sind und aktuell vermutet wird, dass Gravis über kurz oder lang entsperrte iPhones in Deutschland und mit dem Willen von Apple bzw. T-Mobile anbieten könnte.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare