AMD Phenom Black Edition ab nächster Woche

AMDSeitdem AMD seine neuen Desktop-Prozessoren, die auf der K10-Architektur basieren, offiziell vorgestellt hat, ist für die grüne CPU-Schmiede nahezu alles schief gegangen, was nur schief gehen konnte. Man stellte lediglich zwei niedrig getaktete Quad-Cores (Phenom X4 9500 und 9600) vor, die performancemäßig nicht überzeugen konnten und deren Produktion nach dem schweren TLB-Fehler gestoppt werden musste. Überraschenderweise scheint AMD mittlerweile alle Probleme in den Griff bekommen zu haben und möchte bereits nächste Woche seine "Phenom-X4-Black-Edition-Serie" vorstellen.

Über die Performance der CPUs ist allerdings noch nichts bekannt, da man die Taktfrequenzen bis dato geheim hält. Vermutlich wird es aber einen Phenom X4 9550 BE (2,2 GHz) und einen Phenom X4 9650 BE (2,3 GHz), vielleicht auch (auf längere Sicht) noch einen Phenom X4 9750 BE (2,4 GHz), geben. Das Besondere an AMDs Black Edition ist der freie Multiplikator, welcher jedem Overclocker eine Freude bereitet.
Aufgrund der guten Verkaufszahlen von AMDs Athlon 64 X2 6400+ BE und 5000+ BE scheint dies ein taktisch kluger Schritt zu sein, vor allem, da Weihnachten vor der Tür steht. Ob AMD es aber tatsächlich schafft, Agena so schnell wieder auf den Markt zu bringen, ist unklar und eigentlich auch ziemlich unwahrscheinlich.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) KonKorT 17.12.2007 - 15:36 Uhr
Das wäre arg untertrieben, die CPUs werden schon auf Intel Q6600-Niveau liegen.
1.) Cartman 17.12.2007 - 14:08 Uhr
Vielleicht hat der ja soviel Leistung wie ein Dual Core von Intel ...