AMD verteidigt DirectX 10.1

AMDUnsere Kollegen vom ATI-Forum hatten die einmalige Gelegenheit, mit Michael Schmid (Pressesprecher bei AMD Deutschland) zu sprechen. Neben allgemeinen Fragen zur Radeon HD38x0 Serie gab es auch einen sehr interessanten Themenbereich zu DirectX 10.1 und welchen potentiellen Einfluss das Update auf die Spielentwicklung haben könnte.

Auch wenn es wohl noch lange dauern wird, bis Spiele kommen, die DirectX 10.1 zwingend voraussetzen, geht man bei AMD davon aus, dass bereits in der zweiten Jahreshälfte die ersten Spiele mit einem entsprechenden Renderpfad erscheinen werden.

Es bleibt jedoch fraglich, ob DirectX 10.1 allgemein eine große Rolle spielen wird - zurzeit wird es noch von keinem Betriebssystem unterstützt -, da sich die Neuerungen in Grenzen halten und bereits jede Menge DirectX-10-Karten verkauft wurden. Diverse Spiele-Hersteller, unter anderem auch Crytek, sehen in DirectX 10.1 wenig Potential, selbst Microsoft umschreibt das Update mit den Worten "ein Update, dass in naher Zukunft keinen großen Einfluss auf Spiele haben wird". Das auch nVidia, die die neue API in ihren Grafikchips noch nicht verankert haben, dem Update kritisch gegenüber steht, ist hingegen wenig überraschend.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare