AMD Phenom: VDIMM-Erhöhung endet tödlich

AMDDer AMD Phenom mag und mag nicht aus der Schussbahn gelangen. Ein halbes Jahr zu spät, eine Performance unter ursprünglichen Erwartungen, ein verheerender Bug im TLB, eine unerwartete TDP-Erhöhung - um nur die größten Schnitzer zu nennen. Gut täte der Phenom daran, in diesen Tagen durch positive Schlagzeilen auf sich aufmerksam zu machen, doch erneut kratzen weitere Bugs am Image des Prozessors.

In Forum von OCWorkbench wurde nun festgestellt, dass eine Erhöhung der Speicherspannung auf 2,3 respektive 2,5 V tödlich endet. Vor dem Hintergrund, dass manche Hersteller ihre Module schon jetzt mit fast 2,2 V ausliefern, ist dies eine alarmierende Nachricht an alle Besitzer besonders teurer (schneller) Speichermodule.

Aufgefallen scheint der Bug bisher nicht, da der Phenom aufgrund diverser anderer Bugs ein geringes Overclocking-Potential besitzt und Besitzer entsprechend nicht das letzte aus ihrem Speicher kitzeln mussten. Dennoch scheint der Bug mit großer Sicherheit übergreifend existent: Der Beitrag im Forum von OCWorkbench ist nämlich kein Einzelfall, schon weitere vier bekannte Phenoms sind aufgrund zu hoher Speicherspannung in den Hardwarehimmel aufgestiegen.

Ob auch hier das B3-Stepping nächsten Monat helfen wird, bleibt abzuwarten. Es wurden schon Stimmen laut, wonach der Bug tief sitzt und nur schlecht zu umgehen sei. So tragisch wie der TLB-Bug ist er zwar nicht, da DDR2-Speicher für gewöhnlich mit 1,8 V ausgeliefert wird, dennoch ist eine weitere Schwachstelle des Phenom ausgemacht, die eben schlimmstenfalls mit dem Totalschaden endet. Allgemeine Optimierungen am integrierten Speichercontroller sind aber zu erwarten, da derzeit auch der Betrieb von DDR2-1066 des Öfteren problematisch ist, obwohl es unter die offiziellen Spezifikationen des Phenom fällt.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

4 Kommentare

4.) ThE.G4mE.84 09.12.2007 - 15:45 Uhr
Schlimm, hoffentlich bringt das neue Jahr Besserung mit sich!
3.) Streamline 09.12.2007 - 15:44 Uhr
Naja, dass hier ist aber IMHO kein Problem. 40% mehr Spannung über JEDEC werden eben anscheinend nicht unterstützt.
Außerdem ist die Quelle nun nicht gerade die authetischste. Mit dem Core-2-Extreme-Logo und dem grinsenden Smiley bin ich da noch skeptisch.
2.) KonKorT 09.12.2007 - 14:24 Uhr
Das kannst Du laut sagen. ;)

Bleibt zu hoffen, dass mit dem B3-Stepping die gröbsten Fehler beseitigt werden können.
1.) Luk Luk 09.12.2007 - 14:22 Uhr
Es hagelt Negatives für AMD....