AMD Barcelona: TDP um bis zu 21 Prozent erhöht

AMDSeitdem AMD im September seine ersten Prozessoren, die auf der K10-Architektur basieren, vorgestellt hat, traten auch zunehmend mehr Schattenseiten der neuen Prozessortechnologie, von der man sich so viel erhofft hatte, an die Öffentlichkeit. Vor allem im Desktop-Bereich wusste AMD bis dato zu enttäuschen, wobei der schwerwiegende TLP-Fehler für den Abbruch der Produktion der Phenom-CPUs führte - AMD zog die Notbremse.

Im Server-Bereich war die Lage bis jetzt zwar leicht entspannter, da sich der K10 bedingt durch sein serielles Interface (HyperTransport 3.0) einen klaren Vorteil gegenüber der Konkurrenz verschaffen konnte - bei Mehrsockel-Systemen ergeben sich große Vorteile durch den Einsatz einer seriellne CPU-Speicher-Verbindung -, doch ist gestern Abend neben dem TLP-Fehler eine weitere, negative Entdeckung gemacht worden: AMD erhöht den TDP seiner Barcelona-Opterons um bis zu 21 Prozent.

TDP- und ACP-Angaben des AMD Barcelona

Wie man der obigen Grafik entnehmen kann, steigt die TDP der ehemaligen 120-Watt-Klasse auf 137 Watt, die TDP der 95-Watt-Klasse auf 115 Watt und die TDP der sparsamen 65-Watt-Klasse auf 79 Watt - dabei warb man in der Vergangenheit gerade mit einem geringen Stromverbrauch. Laut AMD sei dies allerdings nicht tragisch: Der TDP sei lediglich die theoretische Verlustleistung. Der eigentliche Stromverbrauch, der ACP, steige nicht an.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare