Nvidia präsentiert 8800M GTS und GTX

NvidiaGrafikchiphersteller Nvidia ist nun wieder im mobilen Bereich aktiv und präsentiert die lang erwartete GeForce 8800-Serie für Notebooks in Form der 8800M GTS und 8800M GTX, zu welchen wir vor rund einer Woche bereits erste technische Daten liefern konnten.

Nvidia GeForce 8800M GTS

Bisher war im Bereich der mobilen Grafikkarten die 8700M GT das Ende der Fahnenstange. Man mag es Nvidia bei der Menge an (Sub-)Notebooks, die mit integrierter Grafik verkauft werden, auch nicht gerade verübeln. Doch sicherlich gibt es auch einige Spieler, die sich den zusätzlichen Platzbedarf für einen Monitor sparen wollen und eben das Notebook als Desktopersatz benutzen (daher auch DTR-Notebooks; "Desktop Replacement").

. 8800M GTX 8800M GTS 8700M GT
Codename G92 G92 G84
Verfahren 65 nm 65 nm 80 nm
Transistoren 754 Mio. 754 Mio. 289 Mio.
Chiptakt 500 MHz 500 MHz 625 MHz
Shadertakt 1.250 MHz 1.250 MHz 1.250 MHz
Speichertakt 800 MHz 800 MHz 800 MHz
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit 128 Bit
ROPs 16 16 8
TMUs 48 32 16
TAUs 48 32 16
Streamprozessoren 96 64 32
Speichergröße 512 MiB 512 MiB 512 MiB
Speicherbandbreite 51,2 GB/s 51,2 GB/s 25,6 GB/s
Texelfüllrate 24.000 MT/s 16.000 MT/s 10.000 MT/s
FLOPs (MADD/MUL) 360 GFlops 240 GFlops 120 GFlops


Hierfür gibt es nun die 8800M GTS und 8800M GTX. Der neue G92-Chip der 8800M GTS taktet mit 500 MHz und die Shader mit 1.250 MHz. Der 512 MiB große mit 256 Bit angebundene verbaute Speicher wird mit 1.600 MHz betrieben und verfügt über eine Bandbreite von 51,2 GB pro Sekunde. Außerdem kann die 8800M GTS 64 Streamprozessoren aufweisen.

Die 8800M GTX wird als neues High-End Modell eingeführt und präsentiert sich als einzige Veränderung mit 96- statt 64 Streamprozessoren. Vergleichbar mit dem Desktop-Pendant, 8800 GTX, ist sie allerdings aufgrund der niedrigeren Taktraten (8800 GTX: 575 / 1.800 MHz), des geringeren Speicherinterfaces (384 Bit) und der -bestückung (768 MiB) nicht.

Nvidia GeForce 8800M GTX

Daher verwundert es nicht, dass die 8800M GTX leistungsmäßig eher einer 8800 GTS 640 MiB entspricht. Die Kollegen von PC Games Hardware konnten in einem ersten Test mit dem zurzeit als ultimativer Hardware-Härtetest bekannten Spiels Crysis die Leistung der 8800M GTX ermitteln. Somit liegt diese mit knapp 20 Bilder pro Sekunde in einer Auflösung von 1.024x768 und sehr hohen Details im gerade noch spielbaren Bereich. Zum Vergleich: Ein aktueller Desktop-PC mit 8800 GTS bietet die gleiche Leistung, die 8800 GTX rund 7 fps mehr.

Die ersten Geräte, in denen die G92-Chips verbaut sind, stammen von Alienware, die ja bereits für ihre für Spieler ausgelegten Notebooks berühmt sind.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) KonKorT 22.11.2007 - 19:07 Uhr
Dank des 65nm Verfahrens ist der Stromverbrauch fast gleich geblieben. nVidia hat den Moment perfekt abgepasst. Mit einem mobilen G80 wäre nämlich genau das eingetreten, was Du befürchtest.
1.) UltraXFX-92 22.11.2007 - 18:20 Uhr
Ich finde die Karten sinnfrei. Wie lang soll denn dann der Akku halten ? Maximal 30min? Das kann doch nicht funktionieren!