Taktraten der neuen 8800 GTS "G92"

NvidiaNachdem nVidia die GeForce 8800 GT (G92) vorgestellt hat, kam das Rating der hauseigenen Karten etwas durcheinander. Denn die 8800 GT schlug den vorherigen Platzhalter, die 8800 GTS, wider erwartend. Deswegen hat sich nVidia auch zügig daran gemacht, die "alte" GTS aufzubohren, indem man kurzerhand die Taktraten von 500/1200/800 MHz auf 575/1350/900 MHz erhöhte und obendrein noch die Shadereinheiten von 96 auf 112 erhöhte.

. 8800 GTS 8800 GTS 8800 GTS
Codename G80 G80 G92
Verfahren 90 nm 90 nm 65 nm
Transistoren 681 Mio. 681 Mio. 754 Mio.
Die-Größe 484 mm² 484 mm² 289 mm²
Chiptakt 500 MHz 575 MHz 650 MHz
Shadertakt 1.200 MHz 1.350 MHz 1.625 MHz
Speichertakt 800 MHz 900 MHz 970 MHz
Speicherinterface 320 Bit 320 Bit 256 Bit
TMUs 48 56 64
TAUs 24 28 64
Streamprozessoren 96 112 128
Speichergröße 320/640 MiB 640 MiB 512 MiB
Speicherbandbreite 64,0 GB/s 72,0 GB/s 62,0 GB/s
Texelfüllrate 24.600 MT/s 32.200 MT/s 41.600 MT/s
FLOPs (MADD/MUL) 346 GFlops 454 GFlops 624 GFlops
Launch - 19. November 3. Dezember


Damit nicht genug, kündigte man auch eine weitere 8800 GTS für den 3. Dezember an. Diese Karte sollte auf dem in 65nm gefertigten G92 basieren und damit auf demselben Chip wie die 8800 GT. Nun sind zu der Karte, über die man bislang nur dessen Existenz und wenige Eckdaten wusste, handfeste Informationen aufgetaucht.

GeForce 8800 GTS 512

Demnach soll der 512 MiByte große Texturspeicher der neuen 8800 GTS mit einer Taktfrequenz von realen 970 MHz angesprochen werden und an das übliche 256-Bit-Speicherinterface des G92 gekoppelt sein. Der Kerntakt soll bei rekordverdächtigen 650 MHz liegen, während die insgesamt 128 Shadereinheiten mit ebenfalls rekordverdächtigen 1625 MHz angesprochen werden sollen. Die 9-Zoll-Karte soll unter Last 140 Watt aus einem 6-Pin-PCI Express-Stecker ziehen und damit deutlich verbrauchsarmer als die bisherigen 8800-GTS-Chips. Gekühlt wird sie über ein Dual-Slot Cooling-System. Ausgeben kann die 8800 GTS 512, so der vermutete Verkaufsname, ihre Signale über 2 DVI-Schnittstellen oder einen HDTV-out.

GeForce 8800 GTS 512

Die nVidia GeForce 8800 GTS 512 wird voraussichtlich am 3. Dezember für ca. 299-349$ das Licht der Welt erblicken. Interessant wird die Positionierung, da diese Karte der jetzigen 8800 GTX angesichts brachialer Shaderpower überlegen sein dürfte und sich der Ultra bedingt durch die Speicherbandbreite wahrscheinlich unterordnen wird müssen. Ob mit dem Launch der 8800 GTS 512 die GTX wegfallen wird, ist zwar noch reine Spekulation, aber Sinn ergibt die GTX bereits seit der Vorstellung der 8800 GT nur noch bedingt.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare