HD 3870 nonstop schneller als HD 2900 XT

AMDKaum wurden AMDs erste beiden Direct3D 10.1 Grafikkarten, basierend auf dem RV670, vorgestellt, hatten die Kollegen von ComputerBase bereits die Gelegenheit, die Radeon HD 3870 zu testen. Bei diesen Benchmarks hinterlässt AMDs neue Grafikkarte einen sehr guten Eindruck. In den Weiten des WWW sind auch einige Kurzreviews der HD 3850 aufgetaucht, welche sich leistungsmäßig ebenfalls sehr gut verkauft.

Radeon HD 3870 Bild

Wie bereits im Titel dieser News zu sehen, übertrumpft die Radeon HD 3870 seinen Vorgänger, die HD 2900 XT, in nahezu allen Disziplinen - wenn auch nur knapp. Trotz der stark beschnittenen Speicherbandbreite erarbeitet sich der RV670 einen durchschnittlichen Vorsprung von 1 bis 11 Prozent, was wohl auf die höhere Shader- und Texturenleistung des Neulings zurückzuführen ist. Gerade unter der Verwendung von Anti-Aliasing kann sich die HD 3870 von der Radeon HD 2900 XT absetzen.

Im Vergleich zur Konkurrenz kann AMDs RV670 zwar punkten, aber dennoch nicht überzeugen. In den meisten Fällen ist nVidias GeForce 8800 GT schneller. Nur unter der massiven Verwendung von Anti-Aliasing - was wir äußerst positiv hervorheben wollen -, kann sich die HD 3870 gegen die allerdings auch etwas teurere 8800 GT durchsetzen. Eine GeForce 8800 GTS hat allerdings keine Chancen gegen AMDs neuen Grafikchip und muss sich geschlagen geben.

Radeon HD 3850 Bild

Der kleinere RV670, die HD 3850, welche lediglich mit einem 256 MiB großen Videospeicher daherkommt und sich auch mit niedrigeren Taktraten begnügen muss, hinterlässt es in diversen seriösen Benchmarks ebenfalls ein gutes Bild. Zwar ist sie im Schnitt langsamer als eine HD 2900 XT, liefert sich aber ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen mit nVidias 8800 GTS 640, bei welchem wir noch keinen Sieger kühren können.

Wenn wir die bisherigen Eindrücke Revue passieren lassen, können wir sagen, dass der RV670 keine außergewöhniche Performance mit sich bringt, aber dennoch zu überzeugen weiß. Mit Features wie Direct3D 10.1 und Shader-Modell 4.1 können sich Radeon HD 3870 und 3850 durchaus blicken lassen und auch die Preise sprechen eine deutliche Sprache. Erstere ist bereits ab 199 Euro und zweitere ab 144 Euro erhältlich. Dazu noch ein geringerer Sromverbrauch als beim R600 und ein noch besseres OC-Potenzial. Es bleibt abzuwarten, wie gut sich beide RV670-Abkömmlinge verkaufen werden.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare