Radeon X800 GT kommt

AMDBisher war das Kürzel "GT" immer nur von nVidia genutzt worden, diese hatten es mit der GeForce 6 Serie (6800 GT) vorgestellt. Doch nun will auch die kanadische Konkurrenz ATi Technologies auf das Kürzel "GT" zugreifen und es in die X800-Serie einbinden. Dabei soll die Karte sogar noch langsamer sein als eine X800, denn der X800 GT stehen lediglich 8 Pixelpipelines, dafür aber volle 6 Vertex Shaders, zur Verfügung. Für den in 110nm gefertigten R430 Chip sind 395 MHz Chiptakt, sowie 700 MHz Speichertakt, geplant.

ATi Radeon X800 GT

Wie das neue Kürzel "GT" schon verrät, soll sie das direkte Pendant zu der erfolgreichen GeForce 6600 GT sein. Man erhofft sich gerade durch die hohe Bandbreite von 22.400 MB/s (6600 GT --> 16.000 MB/s) der 6600 GT das Wasser reichen zu können. In hohen Settings dürfte das auch gelingen, ob sie allerdings auch schon in 1024x768 schneller sein wird, bleibt vorerst ungewiss. Offiziell vorgestellt werden soll sie am Montag, also am 25. Juli.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare