AMD Athlon 64 X2 5000+ auf 4 GHz

AMDObwohl in Australien zurzeit die warme Jahreszeit herrscht, hält dies Übertakter nicht davon ab, neue Rekorde aufzustellen: Nachdem in letzter Zeit diese hauptsächlich im Intel-Revier aufgestellt werden, entweder weil sich die maximale Leistung mit übertakteten Core-Prozessoren herausholen lässt oder weil für absolute Gigahertzrekorde der Pentium 4 als geeignet gehalten wird, war diesmal ein AMD-Prozessor an der Reihe. Nachdem hier 4 GHz bisher nur mit einem Single-Core-Prozessor (Athlon 64 FX-57) erreicht wurden, war dieses Ziel mit einem Zweikernprozessor in neuem Fertigungsverfahren eine machbare Aufgabe.

4 GHz auf einem Zweikernprozessor von AMD

Stabil lief die CPU mit diesen Einstellungen zwar nicht, aber für die Ausführung von CPU-Z reichte es aus. Dafür hielt sich der Aufwand auch in Grenzen: Wasserkühlung reichte hierfür zwar nicht mehr, aber mit Trockeneis konnte das Ziel erreicht werden, Stickstoff war noch nicht notwendig. Dank des hohen Multiplikators der Black-Edition-CPU hielten sich die Anforderungen an das Mainboard - genutzt wurde ein nforce-590-SLI-basiertes DFI-Board - in Grenzen.

Die Rekord-CPU mit neuem G2-Stepping

Der CPU-Z-Screen deutet es schon an, ein Blick auf den Prozessor selber zeigt es dann endgültig: Gefertigt wurde dieser im G2-Stepping, wie übrigens alle X2 5000+ Black Editions. Dass es sich um eine solche CPU handelt, wird durch die letzten beiden Buchstaben der Ordering Part Number DS angezeigt. G2-Steppings, die nicht als Black Edition kommen, tragen hier ein DO, das G1-Stepping erhielt DD. Wie auch schon in unserer letzten News zum G2-Stepping erwähnt, scheinen mit diesem höhere Taktraten möglich zu sein. Ob weitere Übertaktungsrekorde auf Basis der alten Architektur noch zu erwarten sind, ist aber fraglich, da schon bald die ersten K10-Prozessoren für den Desktop vorgestellt werden, auf welche sich die Medien und AMD wohl konzentrieren werden - wie auch die Vorbereitung des Tools AMD Overdrive zeigt.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) Streamline 11.11.2007 - 17:44 Uhr
Yap, das Bild was du auch hier in der News siehst ist der Validierungsscreen. Damit wird im Prinzip die Authentizität des Ergebnisses sicher gestellt, Screenshots kann man ja auch fälschen. ;-)

Ansonsten muss mal halt einfach sehen, dass die Architektur nie für solche Taktraten ausgelegt war. ~ 3 GHz war das Maximum, was schon 2004 eingeschätzt wurde - zumindest für den Dauerbetrieb und unter realistischen Aufwand (also jetzt nicht behaupten in der 22nm-Fertigung geht mehr). Da ist das schon OK, wobei ich sogar vermute, dass das nicht die beste CPU ist .. habe schon mehr bei Standard VCore gesehen. Allerdings sind eben AMD-CPUs für mehr als Mainstream-Übertakten zur Zeit nicht in, fehlt die Leistung. Für sowas braucht es Fans oder Rekordjäger. Irgendjemanden dieser Sorte scheinen wir hier zu haben. :-)
1.) Phenocore 11.11.2007 - 17:00 Uhr
Ich hab da mal eine Frage:
Auf dem Screenshot von X2 5000+ @3,361 Ghz steht HT-Link: ...Mhz
Auf dem Screenshot von X2 5000+ @4,009 Ghzt steht Bus-Speed: ...Mhz
wie kommt das? Die CPU-Z Version scheint ja die selbe zu sein.

Auch der Schriftzug: AMD-Athlon (TM) X2 Dual-Core... ragt einmal über das Schriftfeld hinaus und einmal nicht.

/edit
Ah, das eine ist ein Screenshot und das andere nur so eine Bestätigung von CPU-Z quasi als Druckversion :-D

Aber na-ja, 4 Ghz unstabil bei Trockeneis ist nicht so der burner... :-/