Neue GeForce 8800 GTS "G92" gesichtet

NvidiaZu Beginn der neuen und dank des Feiertages verkürzten Woche hat nVidia die GeForce 8800 GT auf Basis des G92-Chips vorgestellt. Dessen größte Neuerung ist die Herstellung im modernen 65nm Verfahren; alle anderen am Markt erhältlichen nVidia-Chips werden noch in 80- oder gar 90nm produziert. Damit hat der G92 einen entscheidenden Vorteil, den sich nVidia künftig sicherlich zu Nutze machen wird, die "alten" Produkte durch den G92 neu aufzulegen.

BFG GeForce 8800 GTS OC-EE

Vermutet wurde in der Vergangenheit bereits eine Neuauflage der 8800 GTS 640, welche durch die Vorstellung der 8800 GT quasi zum fünften Rad am Wagen mutiert ist. Höherer Stromverbrauch, höherer Preis und zu allem Überfluss eine geringere Performance haben die Karte für den Käufer schlagartig uninteressant gemacht. Um jedoch den Namen "8800 GTS" nicht sang- und klanglos fallen zu lassen, scheint es den Herstellern freigestellt, eine Neuauflage der 8800 GTS 640 unter der Bezeichnung "EE OC" vorzustellen. Dieser Option folgte als erster nVidia-Partner BFG, die eine so genannte "BFG NVIDIA GeForce 8800 GTS EE OC 640MB PCIe" auf ihrer Produktseite anbieten.

Die neue 8800 GTS basiert auf dem in 65nm gefertigten G92 und verfügt damit über 112- statt 96 Shadereinheiten. Der Chiptakt liegt bei 565- statt 500 MHz; der Speichertakt bei 850- statt 800 MHz und der Shadertakt bei 1300- statt 1200 MHz. Ansonsten verfügt die Karte über das übliche 320-Bit Speicherinterface und die gewohnten 640 MiB Texturspeicher, die letztendlich auch den Unterschied zur 8800 GT ausmachen, welche ihrerseits mit 512 MiB Texturspeicher, basierend auf einem 256-Bit Speicherinterface, Vorlieb nehmen muss.

BFG GeForce 8800 GTS OC-EE Verpackung

Da die Taktraten der 8800 GT aber allgemein höher sind als die der neuen 8800 GTS, ist davon auszugehen, dass die Karte nicht immer hinter der neuen 8800 GTS rangiert, sondern auch ein fürs andere Mal davor. Insofern ist die Daseinsberechtigung der Karte höchst umstritten; BFG führt die Karte bislang als einziger Hersteller. Es bleibt abzuwarten, ob auch andere Hersteller nachziehen und die 8800 GTS neu auflegen. Mit einem anvisierten Verkaufspreis von rund 250 Euro wäre aber auch diese Karte eine gute Wahl für Spieler.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

5 Kommentare

5.) Christian 31.10.2007 - 18:18 Uhr
wenn das ein D8P/G92 drauf wäre, würde BFG die Grafikkarte mit dem PCI-Express 2.0-Support bewerben.
4.) KodeX 31.10.2007 - 17:55 Uhr
Anhand der technischen Spezifikationen, sollte diese Grafikkarte eigentlich nicht gerade schneller sein, als 8800 GT.
3.) KonKorT 31.10.2007 - 16:10 Uhr
@ Streamline

Habe vorhin auch die Meldung gelesen; allerdings steht auf anderen Seiten noch immer, dass es sich um einen G92 handelt. Bis da keine absolute Gewissheit herrscht, wird es kein Update bzw. eine neue News geben.
2.) mieze 31.10.2007 - 16:08 Uhr
Der Preis wird wohl entscheidend sien, ob sich die Karte gut verkaufen wird, oder im Schatten der 8800GT untergeht
1.) Streamline 31.10.2007 - 15:57 Uhr
Das ist doch ein G80:
http://techreport.com/discussions.x/13494