Nvidia Geforce 8800 GT offiziell vorgestellt

NvidiaPünktlich zu Beginn der Woche hat Nvidia sein Portfolio um ein neues Modell ergänzt, welches vorab für viel Zündstoff sorgte. Erst als Karte einer neuen Generation geplant, dann als günstige Mittelklassekarte, entpuppt sich der G92 alias 8800 GT nun als günstiger Performance-Chip, welcher hierzulande zu attraktiven Preisen von 229 Euro den Besitzer wechseln sollte - bislang listen lediglich drei Shops Modelle von Asus, Gainward und Zotac und kein Shop hat eine Karte auf Lager.

Nvidia Geforce 8800 GT Referenzdesign

Die Geforce 8800 GT kommt mit denselben Spezifikationen daher, wie zum Wochenende bereits spekuliert. Insgesamt 112 Shader- und 56 Textureinheiten verrichten auf dem in 65nm gefertigten Chip ihre Arbeit. Während der Chip mit 600 MHz angesprochen wird, die Shader mit 1500 MHz, sind für den Speicher reale 900 MHz vorgesehen. Darüber hinaus steht dem 512 MiB großen GDDR3 Speicher - später wird es auch noch eine 256 MiB-Variante zu Preisen von rund 180 Euro geben - ein 256-Bit breites Speicherinterface zur Seite.

. 8800 GT 8800 GTS 8800 GTX
Codename G92 G80 G80
Verfahren 65 nm 90 nm 90 nm
Transistoren 754 Mio. 681 Mio. 681 Mio.
Die-Größe 289 mm² 484 mm² 484 mm²
Chiptakt 600 MHz 500 MHz 575 MHz
Shadertakt 1.500 MHz 1.200 MHz 1.350 MHz
Speichertakt 900 MHz 800 MHz 900 MHz
Speicherinterface 256 Bit 320 Bit 384 Bit
ROPs 16 20 24
TMUs 56 48 64
TAUs 56 24 32
Streamprozessoren 112 96 128
Speichergröße 256/512 MiB 320/640 MiB 768 MiB
Speicherbandbreite 57,6 GB/s 64 GB/s 86,4 GB/s
Texelfüllrate 33.600 MT/s 24.000 MT/s 36.800 MT/s
FLOPs (MADD/MUL) 504 GFlops 346 GFlops 518 GFlops


Zu den weiteren Verbesserungen des Chips zählt der integrierte Videoprozessor "VP2", welcher bereits bei der Geforce 8500- und 8600-Serie eingesetzt wird. Dieser kann die Dekodierung von H.264- sowie MPEG2-Material vornehmen und damit die CPU erheblich entlasten. Darüber hinaus kann die Karte mit dem neuen PCI-Express Standard, PCI-Express 2.0, prahlen. Dieser spendiert der Grafikkarte, sofern nötig, mehr als die doppelte Energie wie PCI-Express 1.1 und verdoppelt die allerdings kaum praxisrelevante PCI-Express Bandbreite. Besitzer eines älteren Mainboards mit PCI-Express-1.1-Port müssen überdies, um Ängste vorab zu ersticken, keine Bange haben, die 8800 GT auf ihrem Heim-PC unterzubringen, denn PCI-Express 2.0 ist zum Vorgänger abwärtskompatibel.

Nvidia Geforce 8800 GT von Gainward

Erste Benchmarks bescheinigen der 8800 GT eine vorzügliche Performance, die nur leicht unterhalb der einer 8800 GTX liegt. Unter manchen Szenarien kann sich der G92 sogar vor eben genannter postieren. Die aktuelle 8800 GTS mit 640 MiB schlägt sie in jeder Disziplin mühelos. Der quasi als "Bonbon" zu verstehende, geringere Stromverbrauch, der durch den Einsatz der 65nm Technologie ermöglicht wird, darf man dankend hinzunehmen. Für einen Preis von 229 Euro ist die 8800 GT absolut ihr Geld wert und verdient schon jetzt eine klare Empfehlung! Leider ist die Karte noch nirgends verfügbar und kann deswegen nicht bestellt werden.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

15 Kommentare

15.) Luk Luk 02.11.2007 - 09:46 Uhr
Also alle P35/X35 sind zu PCI-E 2.0 kompatibel.
14.) Sevo 01.11.2007 - 23:36 Uhr
Wer Zukunftsicher Boards kaufen will sollte also darauf achten, dass das teil PCIe 2.0 hat?

Ich muss zugeben, das wird immer komplizierter. Kein Wunder blicken da viele nich durch, in Fragen was zu was kompatibel ist.
13.) Luk Luk 01.11.2007 - 23:16 Uhr
Huch! Ist mir gar nicht aufgefallen dass die PCI-E 2.0 hat (hat sie wirklich???)!

Zu Boards ab PCI-E 1.1, da drunter gehts nicht mehr.
12.) boarderluki 01.11.2007 - 19:05 Uhr
wie schauts eigentlich mit de schnittstelle, der graka aus?
Es ist ja eine PCI-Express 2.0 Karte!? Zuwelchen Borads ist die denn dann kompatibel und zu welchen nicht?
11.) Luk Luk 30.10.2007 - 19:30 Uhr
Bei minimalsten Einstellungen (800x600 und alle Details LOW) sind es durchscnittlich ca. 22FPS, also nicht spaßig und nicht schön :'(
10.) boarderluki 30.10.2007 - 18:49 Uhr
Aber ich denke eine 9800er wird kaum zu bezahlen sein, weil ich denke, dass sie weider eindame spitze sein wird und keine preiskampf zu fahren braucht!
Geht das eigentlich einigermaßen mit deiner 8400 GS?
9.) Luk Luk 30.10.2007 - 16:06 Uhr
Ich wart ja bis März, bis dahin gibts hoffentlich ne 9800er :D
8.) Sennahos 30.10.2007 - 12:45 Uhr
ich denke in dem Falle lohnt sich das Warten, kommen noch nen paar karten in der Leistungsstufe und das nicht allzu spät
7.) Luk Luk 30.10.2007 - 07:05 Uhr
KodeX meinte ja immer, mehr Graka-Ram würde nichts bringen, wenn die 512MiB Variante vielleicht 50MHz weniger Speichertakt hat. Scheint mit Crysis wohl nicht mehr zu stimmen. :D ;) ;)

Aber zur Graka, die ist ja mal der richtige Oberhammer!!! Die sollte GTS und nicht GT heißen, wenn sie doch ganz knapp an der GTX ist. Hätte ich 220€ würd ich sie mir kaufen, muss aber weiter sparen :| 8)
6.) Sennahos 30.10.2007 - 04:45 Uhr
wie man auf bisherigen "benches"(ob real oder nicht) sehen kann, benötigen immer mehr, bzw. alle neuen guten Games, mehr als genug ram. Auch die frame zahl steigt sogar bei mehr ram deutlich an... bestes beispiel is hier "crysis". Viele gts 320er inhaber berichten von ner limitierung durch graka ram, was ich bei meiner 640er absolut nich sagen kann... Dat game läuft auf high settings mehr als butterweich, bei nem alten 5200+er.
5.) p.a.t.r.o.n 30.10.2007 - 01:40 Uhr
Bist du sicher ? ich spiel in 1280 x 1024

Außerdem warte ich noch auch die Benchmarks und denn Leistungsunterschied zu sehen
4.) Sennahos 29.10.2007 - 22:31 Uhr
weil der geringe aufpreis sich auf jeden lohnt, und voller spielspass mit nur 256mb nich mehr entstehen kann
3.) p.a.t.r.o.n 29.10.2007 - 21:51 Uhr
warum denn ?
2.) bingomatik 29.10.2007 - 17:42 Uhr
Den gedanken der Frage hatte Ich auch schon mal, mich aber sonst nicht weiter damit beschäftigt.

Zum Thema : LeUtE BItTe KAufT EuCh NicHt diE mIt 256 MiB sOnDern nUR DiE miT 512 MiB " DaNKE"
1.) p.a.t.r.o.n 29.10.2007 - 16:56 Uhr
Quote:
Besitzer eines älteren Mainboards mit PCI-Express 1.1 Port müssen auch nicht Angst und Bange haben, denn PCI-Express 2.0 ist zum Vorgänger abwärtskompatibel.


Ich weis immer noch nicht ob das ding auf Meinem MB läuft

Da ich anscheinend 1.0a habe oder so was

Einen kleine test zur Abwärtskompatibilität würde ich gerne lesen