AMD erhöht Produktion des "Barcelona"

AMDMitte September startete AMD mit seiner neuen K10 Mikroarchitektur im Server-Sektor, um verlorenen Boden auf Intel wieder gut zu machen. Ob der Chip salopp gesagt ein Top oder Flop ist, lässt sich auch über einen Monat nach Verkaufsstart nur schwer beurteilen. Zwar ist die Nachfrage sehr hoch, kann aber bis heute nur bedingt gedeckt werden, was mitunter auch ein Grund dafür ist, dass AMD im dritten Quartal erneut Marktanteile im Server-Sektor an Intel verlor.

Gegenüber den Kollegen von XbitLabs äußerte sich nun AMD und gelobte Besserung fürs kommende Quartal. Demnach möchte man durch eine starke Produktionssteigerung statt 10.000 (Q3 2007) mehr als 100.000 (Q4 2007) Barcelonas verkaufen. Ob in diesem Atemzug auch neue, schnellere Barcelona-Modelle mit Taktraten von bis 2,5 GHz folgen werden, ist derweil noch unklar. Vielleicht sollte es aber auch vorerst ausreichen, die bestehenden Modelle in hohen Mengen ausliefern zu können.

Unterdessen wird AMD im Zuge des vierten Quartals auch die K10 Mikroarchitektur in den Desktop-Sektor holen. Zu hoffen ist dabei, dass man von Beginn an die Produktionszahlen hoch hält, um auch nicht hier in die Falle der zu gering eingeschätzten Nachfrage zu tappen. Lieferengpässe sollten das Letzte sein, das den Erfolg AMDs verhindert.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

5 Kommentare

5.) KonKorT 24.10.2007 - 15:30 Uhr
@ Phenocore

Sorry, meine Schuld, da ist mir dann ein Fehler unterlaufen. Habe die entsprechende Passage abgebessert.

Danke!
4.) Phenocore 24.10.2007 - 14:55 Uhr
KonKorT:
@ Phenocore

Das muss man ein bisschen gespalten sehen. Einerseits stimmt es, dass AMD den Barcelona erst im September vorgestellt hat, allerdings wurden die Prozessoren bereits im Juli/August produziert - also innerhalb des dritten Quartals. Insofern ist die Aussage, die von den Produktionszahlen spricht, kein Blödsinn, sondern Tatsache.


AMD spricht aber nicht von Produktionszahlen:
Zitat AMD: “We shipped tens of thousands of quad-core Opterons in Q3,” said Mr. Meyer.
"Wir haben 10.000 ausgeliefert." Nicht 10.000 produziert!^^ ;)

Zweiter Zitat: "...and, we expect to ship hundreds of thousands of quad-core processors this quarter into the server and desktop segments,”

Wieder spricht man von ausliefern und nicht produzieren.
3.) KonKorT 24.10.2007 - 14:28 Uhr
@ Phenocore

Das muss man ein bisschen gespalten sehen. Einerseits stimmt es, dass AMD den Barcelona erst im September vorgestellt hat, allerdings wurden die Prozessoren bereits im Juli/August produziert - also innerhalb des dritten Quartals. Insofern ist die Aussage, die von den Produktionszahlen spricht, kein Blödsinn, sondern Tatsache. Es wäre höchstens "Blödsinn" gewesen, die Verkaufszahlen des dritten Quartals mit denen des vierten Quartals zu vergleichen, weil ja, wie Du sagst, erst Mitte September der Verkauf begann.

PS: Firmen wie HP, Dell etc. wurden auch schon Mitte/Ende August beliefert.
2.) Phenocore 23.10.2007 - 19:53 Uhr
Übersetzungsfehler?
Man will 100.000 im 4 Quartal ausliefern. Im 3. Quartal hat man nur 10.000 ausgeliefert. Man hat aber nicht das ganze 3. Quartal geliefert, sondern erst ab September. Die Zeiträume sind also verschieden, also ist auch die Aussage, dass man die Produktzahlen von 10.000 auf 100.000 steigern bzw. verzehnfachen will kompletter Blödsinn. Man sollte schon gleiche Zeiträume vergleichen, wenn man eine X-Fache Steigerung angeben will...

Mal von diesem Zahlenirsinn abgesehen. Das AMD die Produktzahlen steigern wird, ist natürlich auch so klar, schließlich will man noch DesktopCPUs dieses Quartall vorstellen.
1.) mieze 23.10.2007 - 17:44 Uhr
Seit der Partnerschaft mit Dell haben die doch permanent Lieferschwierigkeiten -.-