nForce 780i SLI mit "Tri-SLI"

IntelNVidia bringt mit dem nForce 780i SLI den ersten Chipsatz für PCI-Express 2.0, der "Tri-SLI" unterstützt. Unter dem Slogan "3-way SLI: The new Ultimate Gaming Platform" präsentiert nVidia die neue Technologie. Der SLI-Verbund aus drei Grafikkarten wird mittels einer neuen SLI-Brücke ermöglicht. Interessanterweise soll "Tri-SLI" nicht nur auf dem nForce 780i SLI realisiert werden können, sondern auch auf älteren Systemen mit nForce 680i SLI Chipsatz. Laut den bisher vorliegenden Informationen funktioniert das "Tri-SLI" allerdings nur mit nVidias GeForce 8800 GTX und Ultra Grafikkarten.

Tri-SLI

Bei dem nForce 780i SLI handelt es sich entgegen erster Infos nicht um einen komplett neuen Chipsatz, sondern vielmehr um einen aufgewerteten nForce 680i SLI. Aus verschiedenen Quellen ist bekannt, dass sich neben dem Chipsatz ein zusätzlicher Chip befindet, der die zusätzlichen PCI-Express-Lanes für den "Tri-SLI"-Betrieb bereitstellt. Der nForce 780i SLI bietet neben dem Support für PCI Express 2.0 ansonsten nur wenige Neuerungen. Er kann eben alles, was sein Vorgänger, der nForce 680i SLI, kann. Unterstützt werden alle aktuellen Intel-Prozessoren bis zu FSB 1333. Am Anfang kommt mit dem "C72" eine DDR2-Variante und später (Anfang 2008) dann eine weitere Variante namens "C73" mit DDR3-Speichersupport.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

3 Kommentare

3.) numi 03.10.2007 - 14:34 Uhr
ich werde mit das zwar nie leisten können aber allein das bild mit den 3 ultras sieht doch schonmal geil aus. da werden in zukunft wohl eine benchmark rekorde fallen...
2.) Falcon 03.10.2007 - 01:26 Uhr
ich finds auch irgendwie überflüssig, wenn man nicht High-High-End User is oder millionär :D
1.) Luk Luk 03.10.2007 - 01:15 Uhr
Unnötig:
- Zu hoher Stromverbrauch
- Zu hohe Kosten
- WER brauch sowas???