ATi Dual RV670 mit 960 GigaFlops?

AMDAMDs High-End Refresh-Grafikkarte, die voraussichtlich als Dual-Karte auf den Namen "Radeon HD 2950 X2" hören wird und im ersten Quartal des kommenden Jahres erscheinen wird, soll theoretische Spitzenwerte von unglaublichen 960 GigaFlops erreichen. Man beachte bei diesem Wert, dass eine nVidia GeForce 8800 Ultra "nur" 576- und eine Radeon HD 2900 XT gerade einmal 474 GigaFlops erreicht - die Shaderleistung wäre bombastisch groß.

Wie auch nVidias kommendes Spitzenmodell, der D8E (G92 Dual-Lösung), wird AMDs stärkste Refresh-Grafikkarte eine Dual-Lösung sein, wie bereits die "X2" im Namen erahnen lassen.
Neben der Dual-Variante wird AMD aber auch eine Single-Variante des RV670 verkaufen. Eine solche Radeon HD 2950 XT/Pro könnte einer GeForce 8800 Ultra Konkurrenz leisten, während sich eine "Radeon HD 2950 X2" mit dem D8E messen könnte. Da von letzterem leider noch keine Fakten zur Performance bekannt sind, lässt sich das allerdings nur mit großer Vorsicht genießen. In einer älteren News haben wir die Leistung des D8E mit der zweier GeForce 8800 GTS im SLI-Modus verglichen - wie wir jetzt wissen, wird der D8E wohl noch schneller sein.

Abschließend festhalten darf man, dass der AMD Dual RV670 und der nVidia D8E so schnell sein werden, wie es die Welt der Grafikkarten bisher noch nicht erlebt hat. Dass es jedoch beinahe zu einer Verdopplung der theoretischen Messwerte kommt, scheint momentan allerdings noch etwas unglaubwürdig, da es sich ja, wie gesagt, nur um Refresh-Grafikkarten handelt und keine neue Generation an der Tür klopft.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) KodeX 01.10.2007 - 23:36 Uhr
Der Verbauch der Dual-ösung dürfte wohl - trotz des kleineren Herstellungsverfahrens - sehr hoch sein. Vielleicht wäre die HD 2950 XT der lachende Sieger...
1.) Luk Luk 01.10.2007 - 23:04 Uhr
Woah genial, wenn man den Verbrauch noch einigermaßen in den Griff bekommen kann.