Club3D stellt HD 2900 Pro (512-Bit) vor

AMDATi-Partner Club3D hat am heutigen Dienstag offiziell die HD 2900 Pro, welche in Online-Shops bereits seit Längerem gelistet wird, vorgestellt. Wie bereits gestern nochmals von HIS bestätigt, verfügt die Karte über ein 512-Bit breites Speicherinterface - sämtliche Online-Shops haben gestern eine Korrektur vorgenommen und weisen die HD 2900 Pro nun mit 512-Bit Speicherinterface aus - und muss damit gegenüber der HD 2900 XT lediglich den Nachteil der niedrigeren Taktraten hinnehmen.

Club3D Radeon HD 2900 Pro

Die HD 2900 Pro basiert auf dem in 80nm gefertigten R600 Core und verfügt deshalb über 64 fünf dimensionale Shader-Einheiten (320 Streamprozessoren). Während der Chip mit 600 MHz angesprochen wird, sind für den 512 MiB großen GDDR3 Speicher 800 MHz (effektiv: 1600 MHz) vorgesehen.
Auf einer polnischen Seite ist unterdessen ein erstes Review der HD 2900 Pro aufgetaucht, bei dem die 8800 GTS 320 eine Nasenspitze schneller ist. Allerdings sei angemerkt, dass sich das Review auf wenige Benchmarks beschränkt, die zudem fast ausnahmslos unter 1280x1024 durchgeführt wurden. Die HD 2900 Pro sollte insbesondere unter hohen Auflösungen der 8800 GTS 320 davon laufen. Darüber hinaus könnten Treiberverbesserungen für den letzten Feinschliff sorgen.

Club3D legt seiner HD 2900 Pro neben einem DVI/HDMI- und einem DVI/VGA-Adapter eine Treiber-CD sowie diverse Kabel bei. Einen offiziellen Verkaufspreis nannte man zwar noch nicht, jedoch schwanken derzeit die Preise bei Geizhals zwischen 210- und 230 Euro. Obwohl allgemein HD 2900 Pro Karten noch nirgendswo verfügbar sind, gab es schon zahlreiche Vorbestellungen, gut erkennbar am Geizhals-Grafikkarten-Ranking, bei dem fünf verschiedene HD 2900 Pro Karten unter den Top 10 zu finden sind, darunter auch die Spitzenposition, die von der Sapphire Radeon HD 2900 Pro gehalten wird.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

6 Kommentare

6.) Luk Luk 30.09.2007 - 02:30 Uhr
Streamline:
Das ist kein Turbinen-Lüfter, sondern eine recht sinnvolle Bauweise. Bei gesenkter Spannung sollte der recht leise sein, das Problem ist mehr der Chip als der Lüfter. ;-)


Der Lüfter ist sau laut!
5.) Streamline 29.09.2007 - 10:14 Uhr
Das ist kein Turbinen-Lüfter, sondern eine recht sinnvolle Bauweise. Bei gesenkter Spannung sollte der recht leise sein, das Problem ist mehr der Chip als der Lüfter. ;-)
4.) Luk Luk 27.09.2007 - 21:20 Uhr
Oh nein sie hat den Turbinen-Lüfter :(
Werd ich mir von daher nicht kaufen!
3.) KonKorT 27.09.2007 - 11:22 Uhr
Woher nimmst Du die Info, dass HD 2950 Pro/HD 2950 XT nächsten Monat kommen? Das ist absolut falsch. Die Karten kommen zur Jahreswende, ergo Dezember/Januar.
2.) bingomatik 27.09.2007 - 04:45 Uhr
So wie es aussieht werden die mit 512bit um die 230 bis 250 €uro kosten während die mit 256bit zwischen 210 und 230 €uro kosten.
Ich finde die Karten zu teuer in anbetracht dessen das schon im nächsten Monat die bessere variante ala 2950 PRO/XT kommen wird (Die RV670). Diese sind schneller , Stromsparender, DX 10.1, ShaderModel 4.1, und was weiss ich noch.
Das traurige ist das ich meine Karte verkauft habe und noch in der Woche eine andere brauche (will). Was jetzt ?
Eine 8800GTS oder 2900Pro oder die billigste noname für 2 monate ?
1.) KodeX 26.09.2007 - 00:11 Uhr
Meiner Meinung nach langsamer als eine 8800 GTS 320...allerdings mit einem geringeren Preis und einem enormen Übertaktungspotenzial. In höheren Auflösungen (die man derzeit sowieso nicht wirklich spielen kann) scheint sich der Speicher von 512 bzw 1024 MB dann doch bemerkbar zu machen.... für mich eine gute Alternative zur 8800 GTX 320....vor allem für die jenigen, die nicht vorm Übertakten zurückschrecken...