Intel Yorkfield @ 4,56 GHz bricht Rekorde

IntelIntels zukünftige Prozessorgeneration "Penryn", welche auf dem leistungsstarken Yorkfield-Kern (Quad-Core) basiert, wird demnächst das Licht der Öffentlichkeit erblicken. Auf dem IDF demonstrierte Intel bereits einen Yorkfield, welcher mit sagenhaften 4,56 GHz betrieben wurde und innerhalb weniger Minuten sämtliche Weltrekorde aufstellte.

Als Hauptplatine kam ein Asus-Board mit P35-Chipsatz zum Einsatz. Außerdem werkelte das System mit nVidias momentanen Flaggschiff, welches auch in der gesamten Grafikkartenbranche das Maß aller Dinge ist - einer GeForce 8800 Ultra. Des Weiteren kam DDR3 Speicher von Corsair zum Einsatz. Die stark übertaktete CPU wurde mittels einer dreistufigen Kompressorkühlung auf konstante Minus 160 Grad Celsius gehalten.

Angeblich hat das System neue (inoffizielle) Weltrekorde im 3DMark05 und 3DMark06 (jeweils bester CPU-Score) sowie im PC-Mark 2005 erzielt und die höchste Taktfrequenz, mit der ein Quad-Core-Prozessor je betrieben wurde, gehabt. Zahlen liegen uns diesbezüglich jedoch nicht vor, sodass man diese Angaben mit Vorsicht genießen sollte.

Als sicher und belegt gilt hingegen, dass Intels Yorkfield, wenn dieser mit einer Taktfrequenz von 4,56 GHz betrieben wird, eine Millionen Nachkommastellen des Wertes Pi (1M bei SuperPi) in 8,9 Sekunden berechnen kann und 273.189 Punkte im Aquamark erreicht - jeweils neue Weltrekorde!

Taktet man Intels Yorkfield auf 5,3 GHz, so soll er sogar nur noch 8,5 Sekunden für die Berechnung von 1M mit SuperPi benötigen und mit stolzen 292.840 Punkten im Aquamark aufwarten können. Dies ist allerdings nicht der Öffentlichkeit gezeigt worden und fand angeblich hinter verschlossenen Türen in einem Vorab-Test statt.

Die Tests wurden allesamt vom bekannten Overclocker Charles Wirth durchgeführt, welcher in der Vergangenheit stets eine seriöse Quelle war. Letztendlich bleibt dennoch abzuwarten, ob sich die starke Performance des Yorkfields auch bestätigen wird. Anhand dieser Benchmarks scheint ein enormes Potenzial jedoch - wie auch nicht anders zu erwarten war - als sicher. Ob sich jene CPUs mit Standardtakt auch so glänzend zeigen werden wie dieses Modell, ist nämlich keine unwichtige Frage.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

7 Kommentare

7.) Luk Luk 21.09.2007 - 07:07 Uhr
Falcon:
wenn dein MB wirklich ein DS3 is, wie es in deiner Sig steht, dann wundert mich das nicht so sehr...
das DS3 is zwar ein gutes board, aber zum OC nimm lieber ein DS4 und für highend ein DQ6


Ich habe schonmal, um solchen Kommentaren entgegenzuwirken, den CPU Multi runtergesetzt und mal eben das Board auf 400MHz gestellt, lief einwandfrei und ohne Probleme, mein 2. Core scheint nicht so hoch gehen zu können, denn nur der macht Fehler, ist halt einfach Pech! Aber das Board ist viel zu billig für die Leistung(positiv gement)!!!
6.) Falcon 21.09.2007 - 02:15 Uhr
Luk Luk:
Ja ich komm mit meinem E6600 nicht stabil über 3,2GHz und die machen "mal so eben" ein Quad-Core auf 4,56GHz!!
Spitzenklasse!


wenn dein MB wirklich ein DS3 is, wie es in deiner Sig steht, dann wundert mich das nicht so sehr...
das DS3 is zwar ein gutes board, aber zum OC nimm lieber ein DS4 und für highend ein DQ6
5.) ThE.G4mE.84 21.09.2007 - 01:40 Uhr
@Luk Luk

Kann viele Ursachen haben, u.a. eine durchschnittliche CPU. Von 5 Quads schaffen mit Sicherheit 2-3 die 3 GHz.
4.) Luk Luk 20.09.2007 - 07:09 Uhr
Ja ich komm mit meinem E6600 nicht stabil über 3,2GHz und die machen "mal so eben" ein Quad-Core auf 4,56GHz!!
Spitzenklasse!
3.) Falcon 20.09.2007 - 01:03 Uhr
"Luk Luk" ist halt begeistert ^^
2.) KodeX 19.09.2007 - 23:29 Uhr
Wieso unglaublich?
1.) Luk Luk 19.09.2007 - 07:06 Uhr
Unglaublich!