R520 verspätet sich

AMDNoch voll der Freude über die 7800 GTX und deren Verfügbarkeit, fehlte eigentlich nur noch ATis Next-Generation Chip um die Grafikkarten Fetischisten vollstens zu befriedigen. Nach aktuellen Informationen sah es immer so aus, dass der R520 am 26. Juli veröffentlicht wird. Bisher. Nun gab ATi die Hiobsbotschaft bekannt, dass sich der Release weiter nach hinten verschieben würde, auf den Herbst. Genaueres ließ ATi nicht verlauten, vor allen Dingen den Grund für die Verspätung wollten sie nicht verraten. Eine Theorie drängt sich allerdings in den Vordergrund, denn mit dem 90nm Prozess des R520 steigt ATi in ein unbekanntes Terrain ein. Gleiches galt damals für die verspätete GeForce FX Serie, wo nVidia auch erst malig den 130nm Prozess erprobte. Die Frage wie sich ATi nun gegen die 7800 GTX durchsetzen will bis zum Launch des R520 kommt nun in den Vordergrund. Schließlich kann eine X850 XT PE, ATis aktuelles Flaggschiff, nicht mehr mit der 7800 GTX mithalten. Das Zauberwort bei ATi soll da wohl CrossFire lauten. Schön und Gut, wenn es dann mal verfügbar wäre. Denn seit der offiziellen Vorstellung ist es ziemlich ruhig geworden um ATis Dual-Core Technik. Zusammengefasst bedeutet das, dass nVidia mit der 7800 GTX ziemlich konkurrenzlos an der Spitze ist, zumindest bis Herbst. Doch bis zum Herbst hat sich nVidia bestimmt auch wieder etwas einfallen lassen. Anscheinend will ATi einfach zuviel, sie wollen einen Super-Chip präsentieren, achten dabei aber nicht auf die Zeit.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare