AMD kündigt Phenom X3 offiziell an

AMDWie zu erwarten war, platzte AMD heute mit der Neuigkeit heraus, künftig auch Triple-Core Prozessoren auf Basis der neuen Architektur anzubieten, um das ebenfalls heute beginnende Intel Developer Forum zu überschatten oder dieser Veranstaltung zumindest nicht die gesamte Aufmerksamkeit des x86-Markts zu schenken.

Anders als noch vergangene Woche gedacht, wird es sich bei der AMD Triple-Core CPU um keine Eigenentwicklung handeln. Zur Realisierung deaktiviert man lediglich einen von vier Kernen, wie Guiseppe Amato der Presse heute mitteilte. Rein aus wirtschaftlichem Gesichtspunkt ist diese Lösung gut nachzuvollziehen. Alle Prozessoren, die die Vierkern-Validierung nicht bestehen, werden als Triple-Core Prozessor verkauft. Dadurch erübrigt sich auch die Frage nach den Spezifikationen: Diese dürften sich lupenrein mit denen der Phenom X4 Prozessoren decken.

AMD spart sich also Entwicklungskosten und verwertet gleichzeitig noch defekte Quad-Core Designs. Einem ähnlichen Trick haben sich schon des Öfteren die Hersteller von Grafikkarten bedient. Im CPU-Sektor ist diese Methode allerdings weitesgehend neu. Lediglich das Deaktivieren von Caches ist Gang und Gebe.

AMD bekräftige noch einmal, dass Triple-Core ein wichtiger Zwischenschritt sei, den man bisher ausgelassen habe. Viele Kunden, so AMD, sei die Anschaffung eines Quad-Core Prozessors zu teuer, gleichzeitig wollen sie sich aber auch nicht mit einer Dual-Core CPU zufrieden geben. Um die eigene These zu untermauern, bediente man sich darüber hinaus den neusten Zahlen des Marktforschungsinstituts Mercury Research, die für das zweite Halbjahr 2007 einen Quad-Core Anteil von lediglich 2 Prozent errechnet haben.

Erste Triple-Core Prozessoren sind für das erste Quartal 2008 geplant. Zuvor wird man die vierkernigen Desktop-Prozessoren Phenom X4 und Phenom FX präsentieren. Sofern nichts Unerwartetes mehr geschieht, wird dies noch dieses Jahr der Fall sein, so dass man das einnahmeträchtige Weihnachtsgeschäft mitnimmt und wieder etwas Geld in die leeren Kassen spült.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

5 Kommentare

5.) KonKorT 18.09.2007 - 20:40 Uhr
Naja, ein Triple-Core Prozessor könnte sozusagen im Performance-Segment, bei Grafikkarten ausgefüllt von 8800 GTS 320 und HD 2900 Pro, gut einschlagen. ;)

Daher die Begeisterung der vielen. Es ist nicht super High-End, aber doch schon besser als Dual-Core. Das Preisleistungsverhältnis sollte sehr gut sein.

Octa-Core, also 8 Kern, wird es erst bei Intel mit der Nehalem-Architektur geben, die Ende 2008 erscheint. Du darfst dann vielleicht Mitte 2009 mit ersten Octa-Cores auf Basis des Westmere (32nm) rechnen.
4.) bingomatik 18.09.2007 - 18:54 Uhr
Ich verstehe eure begeisterung nicht ?
Wollt ihr den weil er billiger werden wird als ein vierkerner oder weil dieser höher getacktet werden kann. Mir persöhnlich ist ein 8 kerner und mehr ans Herz gewachsen aber von dem Lese ich hier nichts.
3.) KodeX 18.09.2007 - 17:23 Uhr
Für mich ist ein Tri-Core Prozessor eine tolle Alternative, an die ich gar nicht gedacht hatte. Es gibt so viele Anwendungen, die nicht von Quad-Cores profitieren... und vll ist da ein Tri-Core die richtige Lösung...
2.) KonKorT 18.09.2007 - 16:18 Uhr
Denke, dass die sich ab 200 Euro verkaufen werden. Würden mich ja mal persönlich interessieren die Preise.
1.) UltraXFX-92 18.09.2007 - 15:51 Uhr
Interessantes Teil. :-)