Intel kauft Havok

IntelIntel hat gestern in einer Pressemitteilung offiziell die Übernahme von Havok (Entwickler der Physikengine "Havok") bekannt gegeben. Das Unternehmen ist nun eine Tochterfirma von Intel. An den bisherigen Geschäften soll sich aber für Havok vorerst nichts ändern. Havok beliefert weiterhin große Firmen wie Sony, Microsoft, Electronic Arts, Ubisoft und Activision mit ihrer Physikengine, die in den neusten Spielen wie Halo 3, Stranglehold oder auch BioShock Verwendung findet.

Was Intel mit der Übernahme erreichen will, ist noch nicht genau bekannt, allerdings soll die Havok-Technologie ein Kernelement von Intels zukünftigem Engagement im Grafiksegment werden. Dadurch hat Intel einen weiteren Schritt getan, um AMD/ATI und NVIDIA im Grafik-Markt gefährlich werden zu können. Auch der Hersteller der PhysX-Engine AGEIA muss nun ein Auge auf Intel werfen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) bingomatik 17.09.2007 - 14:59 Uhr
Gut das ich nur Leihe und nicht Insider bin .
1.) UltraXFX-92 16.09.2007 - 20:48 Uhr
Vor kurzem haben sie doch erst den Konkurrenten PhysX empfohlen: http://www.hardware-infos.com/news.php?news=1331

Komische Aktion, die Hersteller können sich auch nicht einigen :lol: