Intel 2008 mit mobilen Quad-Core CPUs?

IntelDailyTech berichtet aus angeblich sicherer Quelle, dass Intel in der zweiten Jahreshälfte 2008 erste mobile Quad-Core Prozessoren auf Basis der weiterentwickelten Core Mikroarchitektur Penryn vorstellen wird. Dann - so die Hoffnung - wird man durch verbesserte Steppings des 45nm Verfahrens eine mobile Quad-Core CPU realisieren können, die einen noch akzeptablen Verbrauchswert aufweist.

Die dafür zum Einsatz kommende Plattform soll "Montevina" heißen und auf den Sockel P setzen. Gegenüber den Desktop-CPUs werden die mobilen Vertreter wie üblich eine komplett andere Pin-Anordnung haben. Technisch sollen sich die Quad-Core Prozessoren aber nicht von ihren Desktop-Pendants verstecken müssen. Satte 12 MiB L2-Cache sowie für den mobilen Sektor beachtliche FSB 1066 sollen auf dem Programm stehen. Lediglich bei der Taktfrequenz wird man wohl eher Vorsicht walten lassen, um die anvisierten 45 Watt unter Last nicht zu überschreiten. Taktraten von bis zu 2.6 GHz erscheinen dennoch realistisch.

Die mobilen Quad-Core CPUs werden definitiv mit den bekannten Stromspartechniken, darunter auch dem mit Core Duo eingeführten C4 Deep Sleep, ausgestattet sein. Möglicherweise stoßen im Zuge der Umstellung auf Penryn gar noch neue Stromspartechniken hinzu, so dass insbesondere im Leerlauf eine sehr geringe Verlustleistung erreicht werden kann. Man spricht von einem Verbrauchswert im Leerlauf von rund 3- bis 4 Watt. Offiziell hat sich Intel zum Thema "mobile Quad-Cores" aber noch nicht zu Wort gemeldet.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

1 Kommentar

1.) UltraXFX-92 16.09.2007 - 21:23 Uhr
Von Notebooks halte ich nicht viel. Nur PCs und UMPCs sind das Wahre.