GC 2007 schließt mit erneutem Rekordbesuch

MessenDie diesjährige Games Convention hat sich mit einem neuen, wenn auch knappen Besucherrekord für dieses Jahr verabschiedet. So stürmten zwischen dem 23.- und 26. August insgesamt 187.000 Menschen aufs Leipziger Messegelände. Das sind im Vergleich zum Vorjahr 2000 mehr. Im Vorfeld hatten die Veranstalter aufgrund von in den letzten Jahren stark ansteigenden Zahlen erwartet, dass womöglich die 200.000 Besuchergrenze geknackt wird. Obwohl man das Wunschziel nicht erreicht hat, zeigt sich die Messeleitung zufrieden.

Erfreulicherweise stieg insbesondere der Anteil der Fachbesucher von 8.700 auf 12.300 mächtig an. Darüber hinaus stieg das Medieninteresse, das sich darin äußerte, dass schätzungsweise 3.300 (Vorjahr: 2.610) akkreditierte Journalisten aus insgesamt 46 Ländern (Vorjahr: 38) her reisten. Insgesamt zeigten über 500 Hersteller aus 31 Ländern auf einer Ausstelungsfläche von xxx Quadratmetern Neuheiten aus den Bereichen Entertainment, Hardware, Infotainment, interaktive Unterhaltung und Games.

Die Zufriedenheit der Besucher war mit rund 94 Prozent ausgesprochen hoch. Des Weiteren überraschte der relativ hohe Frauenanteil mit 20 Prozent, der angeblich auf die Erfolge des Nintendo Wii zurückzuführen sei. Weitere Fakten und allgemein Informationen können Sie in unserer heute veröffentlichten Kolumne GC: Spielemesse im Visier nachlesen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare