G92 GeForce 8800 GTS Nachfolger?

NvidiaDer G92 gehört wohl mitunter zu den geheimnisvollsten Chips in der nVidia-Geschichte. Obwohl der neue Chip bereits in rund drei Monaten erscheinen wird - der genaue Startschuss lautet nunmehr 12. November -, ist über ihn noch so gut wie gar nichts bekannt. Die Spekulationen reichen von, dass es sich um einen komplett neuen nVidia High-End Chip ala 9800 GTX handelt, bis hin zu, es handle sich um einen schnellen Mid-Range Chip, der die Lücke zwischen GeForce 8600 GTS und 8800 GTS schließt. Entsprechend vorsichtig wollen wir auch die neu aufgetauchten Infos, die aus China und Singapur stammen, nach Außen tragen.

Gegenüber nVidias geheimen Plänen ist weitesgehend bekannt, wie ATi die kommenden Wochen und Monate verleben wird. Ein so genannter RV670, gefertigt in 55nm, soll Anfang des kommenden Jahres erscheinen und den noch hohlen Raum zwischen 200- und 300 US-Dollar schließen. Hinsichtlich der Performance erwartet man dank hohen Taktfrequenzen fast die Leistung des R600 High-End Chips, bei wohl gemerkt aber akzeptablen Preisen.

Daran anknüpfend besagen die asiatischen Quellen, dass der G92 schlichtweg der Gegner des RV670 sein wird. Zwar will man meinen, dass nVidia mit der 8800 GTS bereits jetzt einen passenden Chip am Markt hat, der dem RV670 den Wind aus den Segeln nehmen kann, allerdings sind die Fertigungskosten sehr wahrscheinlich bedeutend höher als beim RV670, so dass man über kurz oder lang den Kürzeren ziehen würde.

Der G92 soll im 65nm Verfahren hergestellt werden und genauso wie der RV670 über ein 256-Bit breites Speicherinterface verfügen. Den dadurch entstehenden Nachteil gegenüber der 8800 GTS, die über ein 320-Bit Speicherinterface verfügt, wird man wahrscheinlich mühelos durch höhere Taktraten bei Chip und Speicher kompensieren können. Bei der Anzahl der Streamprozessoren scheiden sich momentan noch die Gesichter. Möglich wären einerseits 64 Streamprozessoren und dazu Taktraten von weit über 800 MHz beim Chip - diese Variante halten wir sogar für die Wahrscheinlichere, da man auch so schnell leistungsschwächere Karten auf Basis des neuen Chips bringen könnte - oder andererseits 96 Streamprozessoren wie bei der 8800 GTS und dazu Taktraten von um die 600 MHz beim Chip.

Die nächsten Wochen und Monate werden die Antworten liefern. Der Traum, dass nVidia bereits in drei Monaten seine neue Next-Generation Karte vorstellt, scheint aber so gut wie ausgeträumt, wenngleich zu Beginn viele Indizen darauf hindeuteten, dass die Kalifornier tatsächlich noch in diesem Jahr richtig zulangen würden. Nunmehr gilt es also zu klären, ob der mysteriöse G92 tatsächlich die Performance der 8800 GTS erreicht und vor allen Dingen, sollte ersteres zutreffen, mit welchen Zutaten.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

7 Kommentare

7.) p.a.t.r.o.n 05.09.2007 - 00:50 Uhr
Ich warte keine Ahnung worauf ich warte, aber eine 9600 GT mit 256 Bit und 256 oder 512 MB währe gut und geringe Strom Aufnahme.
6.) Streamline 03.09.2007 - 19:38 Uhr
Kommt Zeit, kommt Rat. :)

Ich persönlich plädiere schon seit längerem dafür, dass der G92 ein Performance-Chip wird, d. h. zwischen High-End und Mid-Range plaziert wird. Eventuell ist auch eine Karte mit 2x G92 möglich, fürs absolute High-End. Aber wie gesagt, da muss man abwarten.
Ist aber nur meine persönliche Einschätzung...
Die News passt dazu auch. :wink:
5.) Luk Luk 03.09.2007 - 14:20 Uhr
Gute Frage, würde mich auch brennend interessieren!
4.) bingomatik 03.09.2007 - 06:29 Uhr
Seit einem jahr nenne ich die x1950xt mein eigen. Wollte mir damals die 8800 gtx kaufen die ich aber als noch zu langsam für jetzt kommende spiele befunden habe. Nun wartete ich auf die 9800 gtx bei der ich mir nochmal einenm leistungsschub erhoffe um mich bis zum jahr 2010/11 gerüstet zu sehen.
Was ich jetzt aber über den G92 chip lese lässt mich bösses erahnen. Falls die neue grafikkarte nicht mindestens 30% schneller als die jetzige ultra ist, werde ich noch ein jahr warten (was ich aber nicht will und werde weil ich im jahre 2010/11 sowieso einen neuen komplettrechenr mir anschaffe[bzw. wenn das neue windows kommt]) Der G92 muss deshalb einfach schneller sein um wenigsten 2,5 jahre voll zu bekommen bis zur nächsten spiele generation.Wird es wirklich nur ein mid-range chip ? Und wie geht es mit ati weiter ?
3.) Luk Luk 31.08.2007 - 07:07 Uhr
Aber wenn sie im märz erst an der CeBIT ist, dann kann ichs ja vergessen^^
2.) KonKorT 30.08.2007 - 22:10 Uhr
Ja, aber ganz ist die 9800 GTX nicht vom Tisch. Nach den Gesetzen der nVidia-Natur sollte sie eigentlich im März zur CeBIT kommen. November war halt überraschend, aber allmählich dürfte es wieder soweit sein. :)
1.) Luk Luk 30.08.2007 - 17:29 Uhr
Schade kann ich nur sagen......., aber wenn die preise sinken werd ich mir dann vielleicht ne 8800GTX holen