Asus' XG Station verzögert sich

GrafikkartenDie XG Station von Asus sollte eine der ersten externen Grafikkartengehäuse für Notebooks mit dem Expresscard-Slot darstellen, doch wie nun auf der Games Convention bekannt gegeben wurde, wird sich das Projekt entweder verzögern oder total aufgegeben.

Bereits auf der CeBit wurde das Produkt vorgestellt und mit einer bis zu achtfachen Leistung für Notebooks angepriesen, doch ist diese Grafiklösung zwar mit dem Betriebssystem Windows XP, nicht jedoch mit dem neuen Windows Vista kompatibel. Hier macht vorallem die Treibererstellung Probleme.

Zudem kümmere man sich bei Asus in nächster Zeit um wichtigere Dinge, der Launch der XG Station wird also zumindest verschoben.

MSI hat sich in letzter Zeit ebenso mit der Entwicklung eines ähnlichen Produktes befasst, doch hier sind noch keine genaueren Daten bekannt. Wahrscheinlich wird MSI auf ein ähnliches Problem stoßen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) Falcon 20.09.2007 - 22:03 Uhr
das is ne super idee, hoffentlich kommt das irgendwann
1.) Sennahos 28.08.2007 - 05:15 Uhr
eigentlich Schade, aber spätestens wenn MSI was lauffähiges hat, wird ASUS kontern denk ich.