Samsungs Interesse an AMD steigt

AMDBereits vergangenen Monat tauchten seitens "The Inquirer" Gerüchte auf, die Samsung als potentiellen AMD-Käufer darstellten. Auch in unserer kurz darauf erschienen Kolumne AMD in der Talsohle: Berg in Sicht! nahmen wir das Gerücht mit auf und kamen letztendlich zu dem Entschluss, dass der Kauf für Samsung nicht unattraktiv wäre. Der Käufer würde zum einen Zugang zum riesigen x86-Markt erhalten und könnte darüber hinaus über wichtige Patente und Know-How im Grafikbereich verfügen. Mit besseren Zahlen ist AMD jedoch vorest aus dem Schussfeld genommen worden. Nun kursieren erneut Gerüchte, die ein Interesse Samsungs an AMD bestätigen.

In den neusten Gerüchten heißt es aber nicht mehr, dass Samsung AMD kaufen möchte, sondern vielmehr nur Anteile des Konzerns erwerben möchte. Ob es auf eine Kooperation hinaus läuft oder womöglich eine Beteiligung im Spiel ist, kann zurzeit noch nicht gesagt werden. Sicher ist, dass während einer Veranstaltung vor Partnern Samsung Deutschland-Chef Seung Kak Kang erste Andeutungen machte. Parallel dazu findet man auch in den amerikanischen Medien Gerüchte, die eine Anteilsbeteiligung seitens Samsung an AMD nicht ausschließen wollen. Sobald genauere Infos bekannt sind, werden wir Sie selbstverständlich davon unterrichten.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare