ATi Radeon HD 2600 Pro AGP erhältlich

AMDSchon länger ist die AGP-Adaption Radeon HD 2400 Pro im Handel. Von der ebenfalls angekündigten HD 2600 Pro für den etwas gehobeneren Geldbeutel fehlte aber bislang jede Spur. Gerüchte kursierten bereits, der Mid-End Chip für den veralterten AGP-Port käme erst Ende September. Ein Blick in die Preissuchmaschine Geizhals verrät allerdings, dass schon jetzt die Karten gelistet und vor allen Dingen verfügbar sind!

Zwar sucht man nach den PowerColor Karten noch vergebens - selbst eine HD 2400 Pro wird nicht geführt -, dafür bietet ATi-Partner GeCube, die schon seit einigen Wochen die HD 2400 Pro verkaufen können, nun sogar die HD 2600 Pro (512 MiB) an. Einschränkend muss man sagen, dass letztere bislang ausschließlich von Alternate angeboten wird und das zu einem unfairen Preis von 117 Euro. Die PCI-Express Version wird momentan nämlich schon für über 80 Euro verkauft. Dass der Kunde aufgrund des in die Jahre gekommenen Ports einen Zuschlag in Kauf nehmen müsste, war klar, dass dieser allerdings fast 50 Prozent beträgt, ist nicht vereinbar. Besserung ist leider nicht in Sicht: Der günstigste Online-Shop verlangt immer noch gesalzene 106 Euro.

Die HD 2600 Pro AGP verfügt über die exotischen 24 5D Einheiten (Streamprozessoren), deren Taktfrequenz sich ebenso wie die des Chips auf 600 MHz beläuft. Weiter steht der Karte ein wahlweise 256 MiB oder 512 MiB großer DDR2 Speicher zur Seite, der mit effektiven 800 MHz betrieben wird und an ein 128-Bit Speicherinterface gekoppelt ist. Technisch gleicht die Karte also dem PCI-Express Pendant wie ein Ei dem anderen. Damit dürften auch die sehr erfreulichen Verbrauchswerte von rund 45 Watt unter Last nicht überschritten werden.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare