Intel ab 2008 mit neuem Namensschema

IntelUm dem Kunden auf den ersten Blick die Anzahl der Prozessorkerne zu suggerieren, hat Intel es bislang so gehandhabt, an den mittlerweile medienträchtigen Namen Core 2 die vom Latein abgeleiteten Zahlwörter "Solo", "Duo" oder auch "Quad" anzuhängen. Um künftig mehr Ordnung bzw. Transparenz in das eigene Namensschema zu bringen, möchte man diese beigefügten Zahlwörter ab 2008 komplett abstreifen. Es werden demnach alle Desktop-Prozessoren unter dem Label "Core 2" verkauft. Auch bei den Itanium-, Centrino- und Pentium-Prozessoren will man nicht mehr groß um den Brei reden und das Kind beim Namen nennen. Lediglich die Bezeichnungen Celeron, Xeon und Core 2 Extreme sollen aufrecht erhalten werden.

Unklar ist noch, wie Intel dem ahnungslosen Kunden "schnell" die Anzahl der Prozessorkerne vermittelt. Hierbei ist nicht ausgeschlossen, dass man vor dem exakten Produktnamen noch ein Sonder-Prefix setzt. Aktuell kann man ja auch schon anhand der Bezeichnung "Q6600" bzw. "E6600" ablesen, ob es sich um eine Dual- bzw. Quad-Core CPU handelt. Es wird mit der Umstellung aber auch deutlich, dass über kurz oder lang die Frage nach der Anzahl der Kerne nicht mehr entscheidend ist. Genauso wie die Größe des L2-Caches oder auch die direkte Taktfrequenz wird die Anzahl der Kerne im Namen über kurz oder lang "untergehen".

Intel erhofft sich von der gesunkenen Anzahl an Namen ein übersichtlicheres Portfolio, das vor allen Dingen ahnungslose Kunden nicht gleich abschrecken soll. Dadurch, dass man mehrere Prozessoren auch unter ein- und demselben Namen verkaufen kann, sind Ersparnisse bei den Werbekosten in Millionenhöhe zu erwarten. Komplett neue Logos für die Markennamen sollen bereits in der Schublade liegen und dann laut DigiTimes im März 2008 herausgekramt werden.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

3 Kommentare

3.) KonKorT 08.08.2007 - 17:12 Uhr
Sie entspringen aus dem Lateinischen und das war auch meine Intention.

Habe es jetzt, damit es keine Missverständnisse gibt, in "die vom Latein abgeleiteten Zahlwörter" unbenannt.
2.) Luk Luk 08.08.2007 - 16:56 Uhr
und bedeutet 4
dann quintque(bin nich ganz sicha), sex, septem, octo, novem, decem^^
1.) UltraXFX-92 08.08.2007 - 16:42 Uhr
"Quad" ist kein lateinisches Zahlwort, ist eher eine englische Kurzform von dem Lateinischen "quadro".