AMDs Produktaufstellung ab dem 9. Juli

AMDVermutlich, um der Preissenkung von Intel am 22. Juli 2007 vorzugreifen, wird AMD morgen offiziell die Prozessorenpreise senken. Dabei sind im Versandhandel die Preise bereits deutlich gefallen. Gleichzeitig wird AMD mit der Preissenkung aber auch die Produktpalette vereinfachen: Nur noch vier Einkernprozessoren wird es dann geben, und selbst diese werden hauptsächlich für OEMs gefertigt.

Konkret sind dies der Sempron 64 3200+ und 3500+ sowie der Athlon 64 3200+ und 3500+. Dies wird dadurch gerechtfertigt, da dann der günstigste Dual-Core-Prozessor, der X2 4000+, eine Preisempfehlung von 69 Dollar besitzt. Allerdings fehlen in den Auflistungen der Athlon X2 BE-2300 und Athlon X2 BE-2350, die sich preislich wohl auch eher in der unteren Klasse ansiedeln werden.

. Alter Preis Neuer Preis Geizhals-Preis*
Athlon 64 X2 4000+ 99 US-Dollar 69 US-Dollar 63,28 Euro
Athlon 64 X2 4200+ 102 US-Dollar 79 US-Dollar 73,90 Euro
Athlon 64 X2 4400+ 115 US-Dollar 89 US-Dollar 80,61 Euro
Athlon 64 X2 4800+ 129 US-Dollar 109 US-Dollar 93,78 Euro
Athlon 64 X2 5200+ 169 US-Dollar 129 US-Dollar 121,89 Euro
Athlon 64 X2 5600+ 179 US-Dollar 149 US-Dollar 136,89 Euro
Athlon 64 X2 6000+ 229 US-Dollar 169 US-Dollar 146,94 Euro


Damit setzt sich der ungeheure Preiskrieg im Prozessormarkt fort, der mit der Einführung des Intel Core 2 Duos im Sommer letzten Jahres begonnen hat. Ein Ende ist allerdings noch nicht abzusehen: Schon jetzt gibt es Anzeichen dafür, dass im Herbst die nächste Preisrunde ansteht. Für AMD ist es daher besonders wichtig, erste Mikroprozessoren mit der K10-Architektur auf dem Markt zu bringen, um auch in höheren Preisregionen wieder Angebote präsentieren zu können und halbwegs akzeptable Margen zu erreichen.

* Günstigstes Angebot beim Preisvergleichsdienst Geizhals.at/de am 08.07.2007, 14:45 Uhr mit folgenden Eigenschaften: Boxed-Version, Status: sofort lieferbar.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

3 Kommentare

3.) Streamline 09.07.2007 - 18:28 Uhr
KonKorT:
AMD macht damit die ganze Zeit schon Minus


Na ob sie direkt über die Prozessoren Minus machen, ist nicht gesagt. Produzierbar sollten die schon für die Preise sein. Nur die Forschungsabteilung usw. kann man damit wohl nicht finanzieren.
2.) KonKorT 09.07.2007 - 01:57 Uhr
AMD macht damit die ganze Zeit schon Minus, allerdinigs die anscheinend einzige Möglichkeit, keine weiteren Marktanteile an Intel zu verlieren.

Der Kunde kann sich wirklich freuen und muss quasi zuschlagen. Ob High-End Prozessoren jemals wieder so günstig werden wie in diesen Monaten - ich glaube es kaum. ;)
1.) UltraXFX-92 08.07.2007 - 20:08 Uhr
Schön für die Kunden. ;-)

Hoffentlich macht AMD damit kein Minus. ;-)