Wie viel bringt ein höherer L2-Cache?

IntelLegion Hardware hat einen äußerst interessanten Test durchgeführt, mit dessen Hilfe wir beantworten können, für welche Anwendungen eine bestimmte Menge Cache, wie viel bringt. So traten in einem ultimativen Leistungs-Check ein Core 2 Duo E6600, ein Core 2 Duo E4300, ein Core 2 Duo E2160 und ein Celeron 440 gegeneinander an, wobei alle Modelle mit dem selben Takt (2,4 GHz) betrieben wurden. Der einzige Unterschied bestand im L2-Cache, welcher von 4 MiB, seine Anzahl halbierend, bis hin zu 0,5 MiB groß war.

Als erstes testete man alle vier Kandidaten mit dem PC Mark 05. Es reihen sich zwar alle CPUs wie erwartet in der mathematisch logischen Reihenfolge, von 4 MiB bis hin zu 0,5 MiB L2-Cache, ein, aber die Leistungsunterschiede sind doch sehr gering, so dass der Käufer kaum dazu in der Lage ist, einen Unterschied zu bemerken.
Als nächstes testete man mit Far Cry die Leistung jedes Prozessors bei einem Computerspiel. Hier werden deutliche Unterschiede zwischen den diversen Größen des L2-Caches offensichtlich: Obwohl der Core 2 Duo E6600 nicht höher als seine drei Mitstreiter getaktet ist, liegt er 19 Prozent vor dem mit 2 MiB L2-Cache ausgestattetem E4300, 27 Prozent vor dem E2160, der auf 1 MiB Cache zurückgreifen kann und lässt den Celeron 440 mit 512 KiB sich mit einem 65 prozentigen Rückstand bis auf die Knochen blamieren.

Bei einem ähnlichen Test der französischen Seite Mathbe traten ein Core 2 Duo E6320, E4300 und E2160 (alle mit 1,86 GHz) mit 4 MiB bzw. 2 und 1 MiB L2-Cache gegeneinander an. In diversen Anwendungen zeigte sich ein ähnliches Bild: Bei vielen 2D-Anwendungen bringt der L2-Cache nahezu gar nichts - sobald jedoch ein 3D-Spiel gestartet wird, so sind schon eindeutige Leistungsunterschiede zu erkennen. Im Mittel hat der E6320 die Nase um 8,5 Prozent vor dem E2160, der E4300 liegt gerade mal margere 3,9 Prozent vor dem mit 1 MiB L2-Cache ausgestatteten Mitstreiter.

Halten wir fest, dass ein größerer L2-Cache in diversen Anwendungen, vor allem bei Spielen, durchaus sehr hilfreich sein kann, aber der durchschnittliche Leistungsunterschied nicht durch die hohen Cache-Aufpreise gerechtfertigt werden kann.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare