Radeon HD 2600 kommt Mitte des Monats

AMDEs ist um die Verfügbarkeit ATis neuer D3D 10-Mittelklasse schlecht bestellt und das wird es auch weiterhin, denn wie wir aus mehreren Quellen erfahren haben, sollen die Radeon HD 2600-Karten erst Mitte des Monats in den Handel gelangen. Von der einzigen verfügbaren Karte im Sortiment, der RX2600Pro von MSI, haben wir bereits berichtet.

Mitte dieses Monats soll es dann soweit sein und der GeForce 8600-Konkurrent soll die Händlerregale füllen. Dies haben wir zum einen durch die Nachfrage bei Händlern erreicht, die von einer Verfügbarkeit der HD 2600 XT eines namenhaften Hongkonger Grafikkartenherstellers für den 18. Juli angeben. Zudem berichtet der stets gut informierte Inquirer von einer Verschiebung der Karte aufgrund eines fehlenden WHQL-Treibers und der schlechten Verfügbarkeit des verwendeten A15-Silikons. Der Produktionszyklus soll deshalb verlangsamt worden sein und die fertigen Karten können aufgrund von fehlenden Treibern nicht verkauft werden. Auch die britischen Kollegen rechnen mit einem weltweiten Launch zwischen dem 15.- und dem 20. Juli, womit wir uns nur anschließen können.

ATi Radeon HD 2600 XT

Auch die HD 2400 XT scheint derzeit auf Eis zu liegen. Sie sollte jedoch ebenfalls in den nächsten Wochen erscheinen. Von der HD 2400 Pro sind bislang zwei Modelle, eines von Sapphire und ein Derivat von MSI, erschienen. Vom kürzlich aufgekommenen Launchtermin der HD 2400/2600-Serien am 7. Juli kann man deshalb nur träumen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare