AMD Phenom: Unsicherer Launchtermin

AMDNachdem der Kampf zwischen Intel und AMD im Prozessorgeschäft letztens deutlich für Intels Core 2-Technologie ausging, steht der ATi-Übernehmer unter gewaltigem Druck es mit dem Phenom gegen Intels Penryn besser zu machen. Und somit stellt es keine Überraschung dar, dass nach Intels Verschiebung des 45nm-Prozessors Penryn auch Advanced Micro Devices seinen neuesten Sprössling ebenfalls auf das erste Quartal 2008 verschieben könnte.

Dies liegt einem Bericht von Digitimes zugrunde, die sich wiederum auf mehrere große Mainboardfertiger stützen. Demnach wird man den Zeitraum der Testproduktion erster Samples von September auf November bzw. gar Dezember verschieben, da man für Intels Penryn gewappnet sein will. Man will durch das größere Maß an zur Verfügung stehender Zeit sowohl eine höhere Effizienz, was uns an den von Intel quasi eingeführten Begriff "Performance per Watt" erinnert, als auch die Taktraten des Phenom steigern. Die relativ moderaten Taktraten des ersten Phenom X4 Topmodells GP-7100 mit maximal 2.4 GHz, wie wir in der AMD-Akte 07/08 berichteten, sind dadurch wohl Geschichte. Somit fährt man nun die gleiche Strategie wie die Intel-Konkurrenz, die ebenfalls zuerst die Server-Version Harpertown respektive Barcelona launcht. Aufgrund dieses Berichtes einger Mainboardhersteller sprangen selbige vom AM2+ Zug ab und wollen nun auf die Intel-Plattform 775 setzen.

AMD reagierte prompt und gab bekannt, dass dem Erscheinungstermin in der "zweiten Jahreshälfte 2007" nichts im Wege stehe und keine Verschiebung des Launches geplant sei. Es wäre jedoch nicht das erste Mal, dass streng vertrauliche Informationen bezüglich eines Produktlaunches zuerst über Dritthersteller an die Öffentlichkeit gelangen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) Luk Luk 03.07.2007 - 11:52 Uhr
Es bedeutet Acvanced micro devices und nicht machines.
Sonst wär es ja AMM.
1.) UltraXFX-92 02.07.2007 - 23:01 Uhr
Desto später der K10 erscheint, desto ausgereifter ist er.

Wir können aber nur hoffen, dass AMD mit dem K10 revolutioniert, wie damals beim K8.