Erste Benchmarks zu HD 2400/2600 XT

AMDMit dem heutigen Tage scheint der NDA für ATis neue HD 2400- und HD 2600-Reihen gefallen zu sein, da man allerorts im Web Tests zu diesen Grafikkarten finden kann. Hierbei ist zu sagen, dass das Ergebnis nicht gerade für die neue Direct3D 10-Mittelklasse von ATi/AMD spricht. Aber der geneigte Leser wird das schon vor einigen Tagen erfahren haben, da wir dies bereits aus einer unsichereren Quelle berichteten.

Die Kollegen von Golem testeten die HD 2400 XT und die HD 2600 XT als Topmodelle ihre jeweiligen Mittelklasseserien. Im Ego-Shooter F.E.A.R. (4x Anti-Aliasing, 8x Anisotropic Filtering) schneidet nVidias GeForce 8600 GT mit 51 FPS in 1.024x768 und immer noch flüssigen 33 FPS in 1.280x1.024 klar besser ab. ATis HD 2600 XT kommt hier nur auf magere 41 bzw. 26 Bilder pro Sekunde, womit das Spiel in der höheren, bei vielen TFTs nativen Auflösung nicht mehr flüssig dargestellt werden kann. Auch Far Cry scheint der HD 2600 XT nicht sehr zu liegen, da man auch hier erneut nVidias 8600 GT unterliegt und gerade noch mit 41 FPS das Spiel in 1.024x768 ohne zu ruckeln an den Monitor ausgeben kann. Zum Vergleich: Die 8600 GT zieht mit 56 FPS in 1.280x1.024 klar davon und der Wert in 1.600x1.200 beträgt 40 FPS - ATis Wert bei 1.024x768.

Trackmania United bewältigen beide Mittelklassechips gleich gut. Der Action-Racer läuft auf beiden Karten in 1.024x768 und höchsten Details mit ruckelfreien 30 FPS. Stellt man die Details auf Medium, so erhält man mit der HD 2600 XT unter 1.280x1.024 einen gut spielbaren Wert von 33 FPS. Die Paradedisziplin ist derzeit im Benchmarksektor das aufwändig darzustellende und effektreiche Company of Heroes. Das Echtzeit-Taktikspiel ist ohne jeden Zweifel eine ATi-Domäne, was die aktuellen Ergebnisse auch folglich beweisen - es wurde übrigens die DirectX 9-Version 1.5 zu Testzwecken verwendet und nicht der kürzlich erschienen Direct3D 10-Patch 1.7. Selbst in 1.600x1.200 kommt die HD 2600 XT immer noch auf einen guten Wert von 26 FPS, was allerdings einige Ruckler hinzukommen lässt; nVidias 8600 GT hat mit 23 Bildern pro Sekunde das Nachsehen. Als einziger Direct3D 10-Benchmark wurde die Call of Juarez-Beta verwendet. Diese kommt übrigens von AMD, soll aber laut Entwickler Techland keine Vorteile von ATi-Karten ziehen. Aus dieser Benchmarkdisziplin zieht sich die HD 2600 XT mit 14,7 zu 5,6 FPS deutlich im Vergleich zur 8600 GT als Sieger hervor.

AMD/ATi Radeon HD 2600 XT

Die HD 2400 XT stellt übrigens keines der getesteten Spiele flüssig dar und liegt etwa mit der 8500 GT auf einem Niveau. In F.E.A.R. und Far Cry schlägt sich nVidias Karte etwas besser. Dafür ist die HD 2400 XT mit 96 / 145 Watt (Idle / Volllast) genauso verbrauchsarm wie die 8500 GT, die mit 102 / 143 Watt fast die identischen Werte aufweisen kann. Die Radeon HD 2600 XT entpuppt sich allerdings als wahrer Stromfresser und verbraucht 121 Watt in Idle sowie 178 Watt unter Last - rund 14 Prozent mehr als der Konkurrent GeForce 8600 GT aus dem Hause nVidia. Preislich soll sich die HD 2600 XT bei 129 US-Dollar (das GDDR4-Modell bei 149 US-Dollar) und die HD 2400 XT bei etwa 79 bis 89 US-Dollar einpendeln. Der Inquirer berichtet aber bereits, dass bald die OEM-Preise der HD 2600 / 2400 gesenkt werden sollen. Demnach soll eine HD 2600 XT künftig 99 Dollar kosten - zumindest vorerst für Systembuilder wie Dell.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

10 Kommentare

10.) JackBauer 01.07.2007 - 22:51 Uhr
Wir möchten hier gar nichts "totreden" und sehen die Sache auch objektiv. Die News basiert auf den Benchmarks von Golem und das wurde auch klipp und klar gesagt.
9.) KodeX 01.07.2007 - 15:39 Uhr
Das ist nicht richtig. Man kann vorhandene Benchmarks nicht totreden, nur weil man möchte, dass eine Grafikkarte schneller ist, als die andere...
8.) JackBauer 30.06.2007 - 10:43 Uhr
Ja, weil die D3D 10 Benchmarks noch nicht wirklich repräsentativ sind (AMD-Demo und Treiberwirrwarr) und es wohl egal ist, ob man 10 oder 11 fps in 1.600x1.200 hat...
7.) KodeX 29.06.2007 - 21:26 Uhr
Und nur weil die 8600 GT in einer von 6 unterschiedlichen Qualitätseinstellungen um margere 3 % schneller (in den anderen 5 langsamer) ist, soll sie die bessere Grafikkarte sein?
6.) JackBauer 29.06.2007 - 19:54 Uhr
Hier wird gar niemand niedergemacht. In vielen Tests (und ich hab wirklich viele gelesen) ist die HD 2600 XT der 8600 GT unterlegen. Und wie wir geschrieben haben handelt es sich um die Auflösung 1.280x1.024 mit AA/AF. Und das sieht man selbst im CB-Test:
http://www.computerbase.de/artikel/hard ... _qualitaet
5.) Sennahos 29.06.2007 - 16:36 Uhr
"eindeutig schneller", is was anderes, die 8600gt is auf absolut gleichem niveau, Anwendungsbedingt eben...die gt is ausserdem in qualitätseinstellungen echt en stück kräftiger...was in diversen Tests, sowie auch hier ja bewiesen wurde. Selbst die Gddr4 Version hat teils zu kämpfen....Anwendungsbedingt eben.
4.) KodeX 29.06.2007 - 16:16 Uhr
Ich geben UltraXFX total recht. Die HD 2600 XT ist eindeutig schneller als die 8600 GT...außerderm ist sie günstiger und sie vrbaucht etwa genau so viel Strom. Meiner Meinung nach ist sie ein voller Erfolg...Leistungsmäßig lässt sich alles einzig und allein nur so einordnen: 8600 GTS > HD 2600 XT GDDR4 > HD 2600 XT GDDR3 > 8600 GT......

Daran gibt es überhautp keine Zweifel, es ist si und daran wird sich auch ncihts rütteln lassen, egal welche Benchmarks man weglässt. Das kann doch nicht sein, dass in diesem Artikel eine Grafikkarte die schneller als eine 8600 GT ist, einfach schlechter geredet wird...

Guckt euch mal alle die Zusammenfassung aller Benchmarks des ausgiebeigen und umfangreichen Tests auf Computerbase an: http://www.computerbase.de/artikel/hard ... ancerating
3.) JackBauer 29.06.2007 - 14:51 Uhr
In den wichtigen Qualitätseinstellungen mit AA/AF bis 1.280x1.024 ist die HD 2600 XT der 8600 GT unterlegen. Und erst seit einigen Stunden ist die HD 2600 XT ein paar Euro günstiger als nVidias 8600 GT.
2.) UltraXFX-92 29.06.2007 - 10:04 Uhr
Ich weiß nicht was ihr habt, eine HD 2600 XT (GDDR3) ist günstiger und schneller als eine 8600 GT!
1.) Sennahos 28.06.2007 - 23:40 Uhr
tja... doch nich so´n stromsparer...geschweige denn gute Performance im hinblick auf Nvidia, als würde ATI absichtlich nur langsamere teile rausbringen