Intels X38 unterstützt SLI

IntelDer in den nächsten Monaten erscheinende X38-Chipsatz von Intel soll nVidias SLI-Technologie unterstützen. Dies berichtet der britische Inquirer mit Berufung auf die Aussagen von Mitarbeitern des kalifornischen Grafikchipgiganten.



Daher überrascht Intel etwas, da man bislang ausschließlich im Multi GPU-Bereich auf ATis CrossFire-Technologie setzte. Doch nach der Übernahme ATis seitens AMD scheint es als logischer Schritt, dass sich die zwei "Verbliebenen", also Intel und nVidia, zusammentun. Dem entgegen steht die Tatsache, dass Intel bereits 2008 erste Desktop-Grafikkarten auf den Markt bringen wollen und damit in die direkte Konkurrenz mit nVidia treten. nVidias PR-Abteilung erteilte den Gerüchten um eine mögliche SLI-Zertifizierung Intels schon mehrmals eine Abfuhr, zuletzt auf der Computex in Taipeh, als ein erstes Server-Mainboard mitsamt Intel-Chipsatz und Unterstützung für nVidias SLI gesichtet wurde. Doch der Inquirer berichtet, dass gerade noch an den Treiber für ein Intel SLI gefeilt wird und der Unterstützung des 975X-Nachfolgers von nVidias Multi GPU-Technologie nichts im Wege stehe.



In den Genuss von nVidias stromsparendem Hybrid-SLI könnten somit nur Intel-Jünger kommen, da nVidia bislang noch keine neuen Chipsätze für AMDs neuen Sockel AM2+ angekündigt hat. Die Entwicklung zu einem Zwei-Fronten-Krieg war abzusehen. Wir können nur hoffen, dass der Kunde von diesem Kampf um Marktanteile durch eine gute Leistung bei möglichst niedrigen Preisen profitieren wird.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

3 Kommentare

3.) p.a.t.r.o.n 28.06.2007 - 22:21 Uhr
Willkommen im Forum

Interessant so hab ich das nicht angesehen :wink:
2.) touly 28.06.2007 - 14:02 Uhr
Also ich glaube du interpretierst das falsch. Ich sehe das so, intel die besseren CPUs und NVidia die besseren Grafikadapter. Jeder der NVidia bevorzugt und SLI verwenden will greift auf die intel CPUs zurück. Intel gewinnt noch mehr Marktanteile bekommt also auch mehr geld in die Kasse und das ist ja nur förderlich für intels Entwicklung an eigenen Grafiklösungen. So kanne s dochs ein, dass intel bald nichts mehr mit NVidia zu tun haben will sie brauchen NVidia nicht mehr und wieso sollte AMD/ATI aufeinmal wieder zusammen mit NVidia an einem SLI-board arbeiten.
NVidias SLI würde aussterben.
1.) p.a.t.r.o.n 28.06.2007 - 13:15 Uhr
Das ist doch eine gute Nachricht

Da ich auf nVidia setze und nicht auf Intel (GPU)

Aber wer weis was kommt