AMD reduziert lediglich Herstellung von CPUs

AMDIn einer News vom 19. Juni berichteten wir davon, dass AMD möglicherweise die Herstellung von Prozessoren aufgibt, um einerseits Kosten zu sparen und sich andererseits auf die Entwicklung der eigenen Prozessoren zu fokussieren. Die News hat hohe Wellen geschlagen, weswegen wir den aktuellen Stand der Dinge in einer separaten Meldung darlegen wollen.

Die Gerüchte erhärteten sich im Laufe des Abends, dass AMD künftig nur noch bei Fremdherstellern fertigen lässt, weshalb sich nun auch AMD Deutschland zu Wort meldete und die heiße Suppe erst einmal wieder herunterkochte. Im Originalzitat heißt es:

"Dresden bleibt mit der technologisch anspruchsvollsten Herstellung innovativster Produkte der Eckpfeiler in AMDs Prozessorfertigung. Daran wird sich nichts ändern. Andersartige Berichte entbehren jeglicher Grundlage und entstammen komplett der Gerüchteküche. Das gleiche gilt für entsprechende Analystenberichte. Um es ganz deutlich zu machen: Wir haben zu keinem Zeitpunkt geäußert oder auch nur daran gedacht, auf eigene Fabriken zu verzichten."

AMD dementiert also vehement, dass man sich aus der Herstellung von Prozessoren zurückzieht, schließt aber auch nicht aus, dass man künftig Chips öfter bei Fremdherstellern fertigen lassen wird. Dass AMD sich nicht so schnell vom Standort Dresden trennt, war abzusehen. Dennoch gilt es festzuhalten, dass AMD wohl selber kaum noch neue Werke bauen wird und möglicherweise sogar andere außerhalb von Dresden binnen einiger Jahre schließen wird. Insbesondere hinter dem Bau einer weiteren Fab im US-Bundesstaat New York steht nun ein großes Fragezeichen. Zwar hat man vom Bundesstaat gute Unterstützung mittels hoher Subventionen vorausgesagt bekommen, in Anbetracht der finanziellen Situation scheint aber nur über Investoren ein Bau möglich zu sein.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

1 Kommentar

1.) p.a.t.r.o.n 22.06.2007 - 16:50 Uhr
Die sollen nicht ein Haufen Herstellen den kein will sondern eine Größere menge die jeder braucht.