AMD gibt Herstellung von Prozessoren auf?

AMDIn naher Zukunft wird AMD die Herstellung von Prozessoren nahezu komplett einstellen - so zumindest ein Gerücht, das momentan durch die Welt der Halbleitertechnik schwirrt. Demnach wolle sich AMD nicht mehr mit der Herstellung von CPUs beschäftigen und demzufolge mehrere Standorte schließen. Dieser Schritt sei aus finanziellen Gründen unvermeidbar. AMD werde seine Prozessoren lediglich noch selbst entwickeln und die Produktion dann diversen Billigherstellern überlassen.

Fakt, und nicht Gerücht, ist, dass AMD-Sprecher Drew Prarie bereits erwähnte, dass sich das Unternehmen in Zukunft wesentlich ausführlicher mit der Entwicklung neuer CPU-Lösungen befassen möchte. Eine Umlegung der CPU-Herstellung wäre zudem kein Neuland für AMD, da man bereits diverse Chips in fremden Produktionshallen fertigen lässt.

Es fällt uns zum gegenwärtigen Zeitpunkt schwer, dieses Gerücht in vollem Umfang zu glauben, da es noch keine eindeutigen Belege für eine solche Maßnahme gibt. Hat Intels Conroe AMDs Geldspeicher tatsächlich so geleert, dass man auf eine eigene Produktion vollkommen verzichten muss? Wir werden abwarten, inwiefern diese Meldung auf Zuspruch stößt.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

10 Kommentare

10.) KonKorT 22.06.2007 - 00:33 Uhr
Jo, deswegen hatte ich ja schon vor ein paar Stunden eine weitere News dazu geschrieben. Siehe hier:

http://www.hardware-infos.com/news.php?news=1115
9.) Sevo 21.06.2007 - 17:29 Uhr
Hab gerade das Update gelesen:

http://www.computerbase.de/news/hardwar ... fertigung/

Entwarnung also, so schlimm wie im Gerücht wirds net
8.) Lumi25 21.06.2007 - 09:40 Uhr
Also ich muss ehrlich sagen, dass ich schon auf Qualität Wert lege. Ansonsten kann man auch in 5 Jahren chinesische CPU kaufen wenn einem die Qualität scheißegal ist. Habe keine Lust auf ein Rechner wo dann alle paar Monate die CPU schlapp macht.

Allerdings weiß ich eines jetzt schon beim Penryn werde ich zuschlagen, denn das dürfte wohl die letzte CPU werden die man relativ billig noch bekommt. Bei Nehalem könnten dagegen wieder Monopolpreise gelten.
7.) Sevo 20.06.2007 - 16:18 Uhr
Irgendwie.....verliert AMD auch wenn sie weiter entwickeln trotzdem noch mehr "Beliebtheit" wenn die Produktion an irgendwelche andere Firmen geht.....also mein AMD is auch der letzte den ich von denen hab....danach kommt erstmal nur noch Intel ins Gehäuse, bis sich AMD eventuell fängt.
6.) KonKorT 20.06.2007 - 11:21 Uhr
Ja, ganz so schlimm ist es natürlich nicht. Man wird nur wohl keine neuen Fertigungsanlagen mehr bauen und allmählich die bisherigen streichen - das kann aber ein Prozess sein, der sich über mehrere Jahre erstreckt.
Es soll hier keineswegs der Verdacht entstehen, AMD schmeiße das Handtuch hin und überliese Intel freiwillig das Feld. AMD wird auch künftig weiter mit neuen Prozessoren aufwarten, nur wird man diese nur noch zu einem geringen Teil selbst fertigen.
5.) _.~°Runner°~._ 20.06.2007 - 09:08 Uhr
@p.a.t.r.o.n
Danke.

@all
Ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass ein so großese Unternehmen nach einer Arbeit von über 20 Jahren einfach so aufhört?!

@mieze
Naja, was heißt Billighersteller...Darüber wissen wir ja nocht nichts.
Und ein Monopol wird Intel niemals werden. Wobei man neidlos anerkennen muss, dass Intel über 75% Marktanteil hat. Das liegt aber auch wieder an den ganzen FertigPC's.

Jedenfalls wird AMD durch die Weitergabe von ->Gebaüden<- nicht pleite gehen oder sontwas.
Wie gesagt-sie können sich nun gut auf die Prozessorentwicklung konzentrieren.
Und vielleicht - wenn es überhaupt so kommen wird - kann AMD/ATI ja auch nVidia Konkurenz bieten.
4.) mieze 20.06.2007 - 00:32 Uhr
Naja, sie können sich dann zwar besser auf die Entwicklung konzentrieren, aber
1.) ob das reicht, um mit Intel konkurrieren zu können ?
2.) "Billighersteller" - ich sehs jetzt schon, jede 10. CPU wird zu heiß, hat defekte Transistoren...naja, so schlimm wirds nicht, aber es nimmt mir verstärkt das vertrauen von diesem Unternehmen, für mich nun leider noch ein Grund mehr bei Intel zu bleiben, wobei ich eigentlich gehofft hatte, das dies mein einziger Intel sein wird - beim momentanen Stand, war mein letzter Prozessor allerdings der letzte AMD :((((
3.) p.a.t.r.o.n 20.06.2007 - 00:28 Uhr
Willkommen auf Hardware-Infos

JA Intel hab ich bei Intel bleib ich.

Ich meine nur das Intel dann so eine art Monopol wir und die preis steigen
2.) _.~°Runner°~._ 20.06.2007 - 00:22 Uhr
Hast doch selber nen intel. Warum hast du denn keinen AMD geholt?

Naja, jedenfalls steht ja noch gar nichts fest. Und so wie es da steht werden die Prozessoren noch weiterhin von AMD entwickelt nur Hergestellt werden sie von anderen und erhalten dadurch evtl. auch einen andren namen.
Das würde aber dennoch bedeuten, dass das Produkt das selbe bleibt bzw. sogar ein besseres wird, weil sich AMD mehr auf die Entwicklung konzentrieren kann.

Abwarte-->tee trinken-->Musli essen...
1.) p.a.t.r.o.n 19.06.2007 - 23:52 Uhr
Lol


Ich sehe die News AMD IST PLEITE!!!


Das ist doch wohl nicht war das die keine Geld haben.

Ich habe kein bock eine INTEL CPU für 500 € zu kaufen oder so.