SiS bringt neue Intel-Chipsätze

IntelIm Verlauf des nächsten Jahres plant der asiatische Chiphersteller SiS Motherboard-Chipsätze für die neuen Intel Penryn-Prozessoren, deren Veröffentlichung nicht mehr in allzu zu ferner Zukunft liegt, auf den Markt zu bringen. Dabei wird man gleich mehrere verschiedene Produkte herstellen, die sich, wie wir es schon seit je her gewohnt sind, in High-End, Mainstream und Low-End einordnen lassen.

Das Spitzenmodell, der SiS 680SCD, soll einen FSB von 1333 MHz, DDR2 von bis zu effektiven 1066 MHz, 10 USB-2.0 -und vier Sata-Anschlüsse unterstützen. Allerdings ist es mit dem 680SCD nur möglich eine Grafikkarte zu betreiben, da dem Chip ein erweiterter Grafik-Support fehlt - man sucht diesen vergeblich.

Im Mainstream-Bereich wird SiS gleich mit zwei Chipsätzen gegen die Konkurenz antreten. Der 680SCE und der 680SCH unterscheiden sich kaum voneinander; einzig und allein wird der 680SCE auch einen FSB von 1333 MHz unterstützen, während der 680SCH lediglich einen Support für FSB1066 liefert. Beide Chips sind dazu noch mit der HDMI-fähigen Grafiklösung "Mirage 4" ausgestattet, welche sogar Direct3D-10-fähig sein soll. Die restlichen Daten entsprechen denen des großen Bruders, dem SiS 680SCD.

Im Low-End-Sektor wird es ebenfalls gleich zwei Neulinge, den SiS 680SCP und den SiS 680SCL, geben. Diese unterscheiden sich in CPU- und Speicher-Support, wobei der 680SCP FSB1333 sowie DDR2-1066, der 680SCL allerdings nur einen FSB von 1066 MHz und DDR2-800 unterstützen soll. Auch diese beiden Produkte werden über eine HDMI-fähige Grafiklösung verfügen.

Laut Informationen von Dailytech arbeitet SiS bereits an einem Chipsatz, der erstmals DDR3-Speichermodule unterstützen wird. Sobald DDR3 vollkommen ausgereift ist und sich gegen seinen Vorgänger endgültig durchgesetzt hat, könnte dies ein wahrer Kassenschlager für die asiatische Chipschmiede werden. Vorerst muss man sich allerdings noch mit den neuen SiS-Chipsätzen rumschlagen - aber sicherlich mit einer Menge Spaß.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare