Zotac bringt GeForce-8-Mittelklasse mit HDMI

NvidiaDer erst seit kurzem in Deutschland Produkte vertreibende Hersteller Zotac hat auf der Computex seine eigene GeForce-8-Serie vorgestellt. Bei den Mittelklasse-Karten GeForce 8600 gab es dabei eine Besonderheit: Diese werden mit einem HDMI-Adapter ausgeliefert, der digital Video- und Audiodateien transportieren kann.

Zotac GeForce 8500 GT mit HDMI-Adapter

Da die GeForce-8-Serie nicht über eine integrierte Soundeinheit verfügt, muss die Grafikkarte mit einer Soundkarte verbunden werden, die den Ton liefert. Bei einer Grafikkarte der Radeon-HD-2000-Serie ist dies nicht notwendig, da diese mit einem Soundchip ausgeliefert wird. Wer trotzdem eine GeForce-8-Karte mit HDMI erwerben möchte, ist nicht unbedingt auf die GeForce 8600 GTS oder GT angewiesen: Der Adapter kann einer GeForce 8500 GT und GeForce 8400 GS auch optional beigelegt werden.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

3 Kommentare

3.) Christian 11.06.2007 - 14:15 Uhr
Ich kenne mich nicht besonders gut mit Videotechnik aus, aber ich glaube, dass nur speziell die Karten von Zotac über den DVI-Ausgang auch HDMI-Signale ausgeben. Dazu kommt noch der Sound, der ja ebenfalls über den HDMI-Ausgang ausgegeben werden muss bzw. sollte. Ich glaube nicht, dass die Referenzkarten der neuen GeForce-Generation das können.
2.) p.a.t.r.o.n 11.06.2007 - 00:08 Uhr
Geht das nur mit GF 8XXX oder auch mit anderen
1.) UltraXFX-92 10.06.2007 - 18:32 Uhr
Konkurrenz ist immer gut.

Kommt ein neuer Hersteller ins Spiel, werden die anderen Karten dank Konkurrenzdruck auch minimal gesenkt (im Handel).