Erstes AMD K10 alias Phenom X4 Foto

AMDUm der gierigen Presse neues Futter zu geben, auf dass sie sich stürzen kann, hat AMD ein erstes, hochauflösendes Bild des Phenom X4 Prozessors offen gelegt. Der Laie mag auf den ersten Blick dem Bild nicht viel entnehmen können, jedoch kann man sich ein bisschen durch das wahrscheinlich fremd wirkende Farbgetümmel durchmogeln. Allen voran wollen wir als erstes den DDR2 Speichercontroller erwähnen, welcher auf dem Bild gut zu erkennen ist. Er ist genau mittig ausgerichtet und verläuft vertikal auf dem Die.

Die eines AMD K10 Phenom X4 Prozessors

Überdies kann man auf dem Bild unten mittig den neuen, hinzugekommenen L3-Cache sehen sowie unten links die SSE128 Einheiten des K10 Cores. Oben findet man von links nach rechts die Virtualisierungstechnologie und das erweiterte Power-Management, das zum Stromsparen einladen soll.

Zur weiteren Ausstattung des K10 Prozessors gehört ein 512 KiB großer L2-Cache pro Kern sowie die deutlich überarbeitete HyperTransport 3.0 Technologie, die insbesondere im Server-Sektor auf viel Gegenliebe stößen sollte. Weiter wurde nun bekannt, dass die K10 CPU höchstwahrscheinlich schon eingeschränkte SSE4 Einheiten, die Intel erst mit dem Penryn vorstellen wird, an Bord hat. Unter dem Branding SSE4A soll AMD die wichtigsten SSE4 Befehlssätze bereits integriert haben; Eigenkreationen sind diesmal auch nicht ausgeschlossen.

Allmählich schließt sich der Kreis um den K10. Sehr viele Informationen wurden vorab an die Öffentlichkeit getragen und in wenigen Monaten schickt man mit dem Barcelona ja bereits den ersten, waschechten K10 Core ins Rennen. Auch die im Vorfeld gezeigten Benchmarks bescheinigen dem K10 ein deutliches Leistungsplus gegenüber den aktuellen AMD CPU Vertretern, was aber wohl auch bitter nötig ist, um auf Intel aufzuschließen. Gemein nur für AMD, dass man den K10 nicht mit dem Ziel ins Rennen schicken kann, einen Conroe oder Kentsfield zu schlagen, sondern gleich ein Penryn Prozessor alias Yorkfield oder Wolfdale die Messlatte ist. Gemäß dessen ist noch völlig offen, wer letztendlich das Rennen macht. Wir sind gespannt und werden Sie auf dem Laufenden halten.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare