Hardware-Infos 3 Tage im Jenseits

InternWir schrieben Donnerstag, den 24. Mai, als es sich wie ein Lauffeuer in unserer Redaktion verbreitete, dass urplötzlich der Server down wäre. Ob per FTP oder MySQL. Jegliche Möglichkeit, den Server zu erreichen, führte zu keinem Erfolg, dafür aber zu einer Menge Wut. Denn ausgerechnet an jenem Donnerstag hatte sich unser Serveradmin, der als einziger administrativen Zugang zu unserem Server hat, in die USA verabschiedet. Schnell machten wir die Maschine ausfindig und folgten seinen Spuren Richtung Atlanta. Eine Durchsage am Airport selbst sowie im Flugzeug blieb uns jedoch verwehrt, da die Fluggesellschaft noch nicht geöffnet hatte - Zeitverschiebung lässt grüßen.

Wie sich wenige Stunden später herausstellen sollte, gebar eine junge Frau während des Fluges ein Kind, woraufhin eine Notlandung in North Carolina eingelegt werden musste. Am Rande sei erwähnt, dass es dem Kind gut geht und es - trotz deutscher Eltern - die amerikanische Staatsbürgerschaft bekommen hat, weil die Geburt über der USA stattfand. Ungeachtet dessen versuchten wir munter weiter, unseren Serveradmin zu erreichen. Vergebens. Am Handy ging immer nur die Mailbox heran und ein anderes Kommunikationsmittel war uns fern.

Am Folgetag versuchten wir Mailkontakt aufzunehmen, ebenfalls vergebens, da dieser über unseren brachgelegenen Server lief. Eine Kontaktierung mit unserem Provider führte dazu, dass der Server neu gestartet werden konnte. Von Erfolg war aber auch diese Maßnahme nicht gekrönnt. Nun informierten wir Verwandte und bekamen letztendlich eine weitere E-Mail Adresse unseres Serveradmins, die nicht über unseren Server lief (extern). Anscheinend hat dies gefruchtet, denn wie wir seit wenigen Minuten feststellen können, lebt unser Server wieder und hat auch keinerlei Datenverlust erlitten.

Unser Serveradmin hat sich bis heute nicht bei uns gemeldet, weswegen wir weder Ursachen für das Abstürzen des Servers geben können noch Entwarnung. Wir können an dieser Stelle nur hoffen, dass wir von einem erneuten Angriff verschont bleiben und der Server wieder friedlich seiner Arbeit nachgeht. Als kleine Entschädigung für die lange Auszeit haben wir ein paar neue News für Sie bereitgestellt. Wir wünschen Ihnen weiter ein angenehmes Surfen auf Hardware-Infos und entschuldigen uns für die lange Downtime.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare