Seite 1 von 1

Kingston-DDR2-800 übertakten?

BeitragVerfasst: 05.03.2008, 18:30
von berti----1982
Hallo

möchte meinen Ram übertakten weiß aber net ob er dafür geeignet ist.
Könnt ihrt mir da weiter helfen ??
Habe den Kingsten HyperX mit 800 MHZ 2x 1024MB 2x 512MB

vielen dank schonmal

Re: kingston übertakten ??

BeitragVerfasst: 05.03.2008, 19:41
von bingomatik
Jeder Ram ist zu übertakten geeignet Nur manche lassen sich besser und andere schlechter übertakten, wie gut deine sind musst du durch probieren testen, oder du kaufst welche von denen du sicher sein kannst das sich diese sehr wahrscheinlich höherübertakten lassen oder du kaufst gleich PC 900 MHz und mehr ...

Re: kingston übertakten ??

BeitragVerfasst: 05.03.2008, 20:23
von berti----1982
bingomatik hat geschrieben:Jeder Ram ist zu übertakten geeignet Nur manche lassen sich besser und andere schlechter übertakten, wie gut deine sind musst du durch probieren testen, oder du kaufst welche von denen du sicher sein kannst das sich diese sehr wahrscheinlich höherübertakten lassen oder du kaufst gleich PC 900 MHz und mehr ...

woran genau erkenne ich denn ob der ram die steigerung des MHZ mit macht oder net ??

Re: kingston übertakten ??

BeitragVerfasst: 05.03.2008, 21:12
von Joe0815
na beim Neustart steht doch dran mit wieviel MHz dein Speicher läuft !
und wenn der Neustart nicht funktioniert dann hast deinen Speicher zu hoch getaktet ! ;)

Re: kingston übertakten ??

BeitragVerfasst: 05.03.2008, 21:44
von bingomatik
Du solltest mal ohne den Ram zu übertakten das maximale OC Potenzial herrausfinden (CPU) und dann wenn du Dir sicher bist das alles Stabil im Betrieb ist kannt mal deine Arbeitsspeicher Übertakten (vielleicht in 40 MHz schritten). Von nun an weisst du wann der RAM der Grund für Instabilität ist.

Re: kingston übertakten ??

BeitragVerfasst: 05.03.2008, 23:10
von berti----1982
bingomatik hat geschrieben:Du solltest mal ohne den Ram zu übertakten das maximale OC Potenzial herrausfinden (CPU) und dann wenn du Dir sicher bist das alles Stabil im Betrieb ist kannt mal deine Arbeitsspeicher Übertakten (vielleicht in 40 MHz schritten). Von nun an weisst du wann der RAM der Grund für Instabilität ist.



gut das probier ich mal so aber eine frage hab ich noch um wieviel volts würdet ihr die spannung erhöhen bei 3,6 GHZ
hat normal 1,39 volt oder ist es überhaupt nötig ???

Re: kingston übertakten ??

BeitragVerfasst: 06.03.2008, 06:12
von Joe0815
naja 1,4V ist eben so die "Grenze" was nicht heißen soll das die CPU nicht mehr vertragen kann !
glaube aber eher nicht das du ihn unter Luft stabil auf 3,6GHz bekommst!

Re: kingston übertakten ??

BeitragVerfasst: 06.03.2008, 11:58
von berti----1982
Joe0815 hat geschrieben:naja 1,4V ist eben so die "Grenze" was nicht heißen soll das die CPU nicht mehr vertragen kann !
glaube aber eher nicht das du ihn unter Luft stabil auf 3,6GHz bekommst!


nene hab ja schon ne wasserkühlung der cpu wird unter last max 55 Grad heiß und die gpu,s max 40 Grad

Re: kingston übertakten ??

BeitragVerfasst: 06.03.2008, 19:43
von bingomatik
Probiere erst einmal ohne Voltänderung zu erhöhen denn so kannst du selber erkennen wo die Grenze ist - danach kannst ja mal 10 Prozent mehr Spannung geben und herrausfinden wieviel MHz dies gebracht hat und dann nochmal im Forum nachfragen ob dieses Ergebniss okey ist.

Ps: Prinzipiell würde Ich aber dem Prozzessor und Arbeitsspeicher einen Wert mehr Volt geben als Standartmässig vorgegeben ist(je nach Netzteilqualität werden so Spannungswunterwerte vermieden).

Achja : alle deine Änderung auf eigene Gefahr.

Re: kingston übertakten ??

BeitragVerfasst: 06.03.2008, 20:24
von berti----1982
[klar weiß ich das da was kaputt gehen kann !!

kann man ram-riegel eigentlich mischen ( 2x kingston 1024 mb 2x Corsair 1024 ) ??????

Re: kingston übertakten ??

BeitragVerfasst: 06.03.2008, 21:13
von bingomatik
Ja, nur musst du wissen das immer der langsammere Riegel bei einem Duo den Takt angibt, während bei zwei identischen dies egal ist (?).

Re: kingston übertakten ??

BeitragVerfasst: 06.03.2008, 21:19
von berti----1982
bingomatik hat geschrieben:Ja, nur musst du wissen das immer der langsammere Riegel bei einem Duo den Takt angibt, während bei zwei identischen dies egal ist (?).


was denkst du was besser ? kingston oder corsair und worauf kommt es bei den riegeln eigentlich an wenn man sich welchen kauft ???

Re: kingston übertakten ??

BeitragVerfasst: 06.03.2008, 21:44
von bingomatik
Ein Kaufargument ist immer die Taktfrequenz und Sekundär die Timings.
In Punkto MarkenRiegel kann Ich leider nicht viel sagen da viele Firmen besser geworden sind und gute Firmen nicht besser.
Selber würde Ich weder Corair noch Kingston nehmen.

Re: kingston übertakten ??

BeitragVerfasst: 06.03.2008, 22:09
von berti----1982
bingomatik hat geschrieben:Ein Kaufargument ist immer die Taktfrequenz und Sekundär die Timings.
In Punkto MarkenRiegel kann Ich leider nicht viel sagen da viele Firmen besser geworden sind und gute Firmen nicht besser.
Selber würde Ich weder Corair noch Kingston nehmen.


aha ok habe übrigens jetzt beide marken drinnen ( 2x 1024mb von kingston und 2x 1024 mb von corsair ) und bei dem windows test bin ich endlich von 5,5 auf 5,8 punkte gesprungen ist halt nur noch die primäre festplatte

Re: kingston übertakten ??

BeitragVerfasst: 06.03.2008, 22:14
von bingomatik
Gut, gut, dann ist alles rodscher.