Seite 1 von 1

Apple verhandelt mit AMD über CPUs

BeitragVerfasst: 17.04.2010, 08:53
von Hardware-Infos
Derzeit setzt Apple ausschließlich auf Intel-CPUs (MacBooks, iMacs und MacPros). Doch wie AppleInsider berichtet, verhandelt man gegenwärtig verstärkt mit AMD bezüglich einer zukünftigen Partnerschaft. Dabei soll es vor allem um die kommenden Notebook- und Workstation-Systeme von Apple gehen.

Mit den derzeitigen Hauptpartnern Intel und ... Weiterlesen

Re: Apple verhandelt mit AMD über CPUs

BeitragVerfasst: 18.04.2010, 07:50
von Rainerstd
Intel wird sich da nicht die Butter vom Brot nehmen lassen...
ZUr Not mit einem dirty Deal, letzter Absatz bezog sich ja schon darauf.

Re: Apple verhandelt mit AMD über CPUs

BeitragVerfasst: 18.04.2010, 11:34
von Daedalus
@ Rainerstd

leider muss ich dir wiedersprechen. Wenn die neue Generartion von AMD den Anschluß schafft wird Apple sich die Alternative nicht entgehen lassen. Von Anfang an stand bei Apple die Forderung an Intel, die Core 3 und 5 Prozessoren ohne integrierte Grafik zu produzieren. Den die ist ja bekanntlich nicht die Beste. Mit AMD wären alle Probleme gelöst. Interessant ist eher das Statement (was in dieser Zusammenfassung nicht heraus kommt) dass Apple an dem Bobcat interesiert ist. Wer weiß was da in der Produktpipeline ist.
Zum Dirty Deal: denkst du ernsthaft Intel setzt sich in die Nesseln nachdem sie mit ordentlich Aufwand einen großen Prozess mit AMD abwenden konnten? Ich glaube es jedenfalls nicht :)

Re: Apple verhandelt mit AMD über CPUs

BeitragVerfasst: 18.04.2010, 15:36
von isigrim
Der Hinweis auf Ontario ist gleichzeitig der Hinweis auf Bobcat, denn Ontario ist Bobcat beziehungsweise setzt auf Bobcat-CPU-Kerne plus GPU. Aber an welchen CPUs Apple genau interessiert ist, bleibt vorerst reine Spekulation. Derzeit scheint Apple für kleinere Geräte eher auf ARM zu setzen, weshalb ich mir nicht sicher bin, ob man tatsächlich davon ausgehen kann, dass das Hauptinteresse auf Ontario bzw. Bobcat liegt. Meine persönliche Vermutung zielt eher in Richtung Llano (K12) für Notebooks und Zambezi (K15/Bulldozer) für Workstations. Aber wie gesagt derzeit ist das Ganze nur Spekulation. Eigentlich wissen die Kollegen von AppleInsider nur, dass es verstärkte Gespräche gibt, was darüber hinaus geht ist alles andere als sicher.