Seite 1 von 2

Frage zum OC einer 9800GTX

BeitragVerfasst: 04.06.2008, 16:06
von conan81
Hi!

ICh wollte mal fragen ob ihr mir vielleicht sagen könnt was für eine 9800GTX sich am besten zum OC eigent...

ICh hab mir beim Conrad die 9800GTX von Zotac bestellt.. die haben aber leiferproms.. Da ich aber einen Gutschein von 228€ bei denn hab muss ich ihn dort auch einlösen...

DIe Zotac macht ohne proms einen CPU Takt mit von 775/2574 ... In dem rahmen such ich dann eine alternative zur Zotac.. :)

Zur auswahl würden noch stehen:

EVGA 9800GTX 675/2200
PNY 9800GTX 675/2200....

Was für eine würdet ihr mir empfehlen???

ganz wichtig dabei is, sie darf nicht so lauft sein.. Mein PC steht in meinem Zimmer wo ich schlafe....
Von der Zotak weiss ich das sie nicht so laut is...
Aber von der EVGA weiss ich es nur von meiner GTX.. der war angenehm...

ICh danke euch schonmal für eure hilfe...

Lg Conan81

Re: Frage zum OC einer 9800GTX

BeitragVerfasst: 04.06.2008, 17:35
von Weiser
Ich persönlich versteh nicht, warum du nicht deine bisherige Graka behälst und vielleicht übertaktest?
Lies dir dazu das Thema 8800 GTX übertakten durch und zu den Vorzügen der 8800 GTX zur 9800 GTX vor allem meinen Abschlussbeitrag. Nutze den Gutschein doch für irgendetwas anderes...vielleicht einen Bildschirm... ;)

Re: Frage zum OC einer 9800GTX

BeitragVerfasst: 04.06.2008, 17:51
von BananenRepublik
Richtig, warum in Herrgottsnamen willst du dir eine Grafikkarte besorgen, die 5% mehr als deine jetztige bringt? Wenn überhaupt, in höheren Auflösungen kann sich die 9800 GTX dann nicht mehr so leicht gegen den alten Bruder behaupten. Das wäre pure Geldverschwendung, auch wenn du einen Gutschein hast. Den kannst du wesentlich sinnvoller investieren, als in eine neue GPU, die wirklich nur marginal schneller ist als die Alte. Da hat Weiser absolut recht...

Der RAM heißt übringens Corsair ;-)

Re: Frage zum OC einer 9800GTX

BeitragVerfasst: 04.06.2008, 17:52
von Duplex
alle drei grakas was da aufgelistet hast sind nach dem Referenzdesign von Nvidia gebaut
sprich , wen du mit einen chip glückhast kommste weiter als sonst , ansonsten sind alle IDENTISCH!

ich würde die von EVGA nemen , die Stepup funktion ( 90tage , kannste dann 9800GTX zur GTX260/280 tauschen und zahlst nur den aufpreis )
EVGA gewährleistet dir auch garantie wen du BIOS Mods machst , kühler abnimmst und sonstiges mit der karte anrichtest^^
bei EVGA kannste die karte regestrieren da du ein topmodell hast haste lebenslange ( 15jahre ) garantie auf das produkt , sollte was futsch sein EVGA kontaktieren und hinschicken , 1woche später haste die graka wieder

also ich habe die 8800GTS 512mb von EVGA die haben mir das neueste Bios zugeschickt mit dem kann man angeblich besser übertakten , meine karte läuft ohne probs auf 745/1750/1035mhz

die shader cpus machen früher schluss als gewöhnlich aber meistens kommste auf ~750mhz gpu takt

Re: Frage zum OC einer 9800GTX

BeitragVerfasst: 04.06.2008, 17:54
von conan81
1.
Weil man aus der GTX von EVGA zu wenig rausholen kann... ICh hab damit bissel erfahrung also RivaTuner und powerstrip is mir en begriff.. die GTX von EVGA hat einen Takt von 576/900.. Das maximale was ich rausholen konnte das sie stabil gelaufen is waren 595/945..dann war ende im gelende....

2.
Weiss ob du en 3D Shooter Gamer bist...
Bei dem Spiel Gears of war und Frontlines Full of war...bei einer Auflösung von 1280x1024 spiel sonst auf Mittel waren nur Grafikfehler und die spiele haben geruckelt wie die sau..... ICh würde sowas nciht schreiben wenn ich es nicht erlebt hätte....

3.
Danke für denn vorschlag das ich mir was anders holen soll.. Aber in der heutigen zeit is nicht so das ich mir mal so eben was für en PC für 450€ kaufen kann...
Ne Graka muss sein..und da ich die GTX für 229€ bei Conrad gekauft hab und die leider nur auszahlung mit Gutschein machen muss ich dort kaufen...

ICh hab mir deine Antowrt im Thread durchgelesen.... Auf der einen seite stimmt das ja alles so... Aber die werte die einen GTS 512 650/950 bekommt mit einem E8400 2x3GHZ sind numal nur 12004 Benchmarkpunkte.... bei einen Takt von 761/1091 und bei 2x4,21GHZ sind es shcon 14005 Benchmarkpunkte.. Klingt schon gut aber so am Limit mir einer karte leben muss nicht sein..

Da is die Zotac/PNY/EVGA 9800GTX bissel besser bestückt.. und das lass ich mich dann auch mal 30-60€ mehr kosten....

Re: Frage zum OC einer 9800GTX

BeitragVerfasst: 04.06.2008, 18:02
von Duplex
also wie gesagt EVGA duldelt OC
du kannst sogar spannung erhöhen per Vmod , aber der technische director sagte mir ich soll net übertreiben ^^ , und du hast die volle garantie

das die G80 sich schlecht übertakten lassen war sogar vor dem release bekannt ( *imhinterkopfschwirr* nvidia vollte doch nen übertaktungs verbot der hersteller einführen... )

ja wen du dir jetzt ne 9800GTX von EVGA holen würdest für 230€ dann müsstest du ( wen du die stepup funktion nützt ) nur den aufpreis zur einer GTX260 oder GTX280 zahlen

und die sind meilen schneller als eine 9800GTX , sollten sich eig auch ordentlich übertaktenlassen da die urprungstaktung net gerade super hoch ist

Re: Frage zum OC einer 9800GTX

BeitragVerfasst: 04.06.2008, 18:03
von conan81
@Duplex

vielen Danke für deine ausführliche Antwort.. genau sowas wollte ich hören...

Wie schaut das wegen dem Takten aus? hält die EVGA bissel was aus? Also ich meine von der Kühleistung.. ICh weiss ja der G92"G92 chip is.. bissel glückgehört dazu das man en guten bekommt aber sonst sind die gleich..
geht ja meist um die kühler von verbaut sind..
Was mich bei der GTX von EVGA noch gestört hat.. Die wurd wirklich verdammt HEISS... also 60-75° waren da nichts... Bei 80° is de PC ausgegangen...


Wie is das bei deiner GTS??

Re: Frage zum OC einer 9800GTX

BeitragVerfasst: 04.06.2008, 18:08
von Duplex
nunja die die kühler sind bei deinen angegebenen modellen alle samt die gleichen bis auf den sticker


das deine 8800GTX bei 80grad ausging ist komisch , die ist aber noch weit weit weit weg vorm sterben , die grafikkarten halten locker 110grad aus bei 115-120grad wird sehr kritisch und drüber sterben die


also 65-70grad ist eig ordentlich net schlecht und net brutal gut durchschnitt halt
also ich lasse mein kühler manuel dauerhaft auf 50% laufen , hört man nicht und kühlt besser als die automatische reglung die läuft mir immer bisle warm...

ansonsten ich hatte mehrere EVGA sachen alle machten ihren job sehr gut , bei probleme sehr hilfreicher support , also wen du morgens ne nachricht schreibst haste nach der arbeit ( bei mir 17.00 ) ne antwort

und wen hinschickst dauerst ca. 1woche und es ist ein neues oder je nach dem ein repariertes gerät bei dir

Re: Frage zum OC einer 9800GTX

BeitragVerfasst: 04.06.2008, 18:14
von conan81
also lauf meinen Info's die ich hab (auch nur durch foren) heist es immer die Taktrate machen due Kühler aus... Ich war nie ganz im glauben aber weist ja wie das is.. Die menschen nehmen was auf und behalten es bei interesse im Kopf :) ...

Also da ich mir unsicher bin muss ich auf eure wort was geben...

Deswegen die frage EVGA kaufen ja oder nein??

Re: Frage zum OC einer 9800GTX

BeitragVerfasst: 04.06.2008, 18:19
von Duplex
wie gesagt PNY zotac oder EVGA
die haben alle den SELBEN glitzer gleichen kühler!

du kannst den kühler manuel auf 50% laufen lassen wie ich dann läuft die karte kühler und lässt sich besser übertakten

nunja bei PNY oder zotac ist es halt so , wen kühler wegbaust und die stellen das fest haste keine garantie mehr
bei oc auch...


ich würde klar die EVGA empfehlen

Re: Frage zum OC einer 9800GTX

BeitragVerfasst: 04.06.2008, 18:37
von conan81
Ok.. ICh vertrau auf deine erfahrung............

Ich wwerd nochmal EVGA kaufen... Hab gesehen die gibt es auch noch in anderen versionen: 770 GPU akten sind da drinne...

Mach die das mit dem gleichen Kühler wie dann meine 98GTX hat??

Weil ich meine das sind fast 100MHZ mehr wie die standart.

Also wenn ich meine dann so beglücken kann..wäre das ja mal der ObEr HaMmEr :twisted:

Re: Frage zum OC einer 9800GTX

BeitragVerfasst: 04.06.2008, 18:41
von Duplex
jop sind die gleichen karten , nur es wird dir garantiert das die 770mhz taktet , bei einer standart version weis man NIEob diese 770mhz mitmacht


und die startet automatisch mit 770mhz , klar diese lässt sich dann nciht mehr so doll übertakten da die mehr wie 100mhz shcoin übertaktet worden ist

Re: Frage zum OC einer 9800GTX

BeitragVerfasst: 04.06.2008, 18:49
von conan81
ok jetzt is auch dies bei mir angekommen....

Also ich werd die EVGA 9800GTX morgen bestellen.....

Wennn sie dann da is, meld ich mich nochmal......

vielen vielen Danke für dein Hilfe...

Jetzt bin ich mal wieder bissel schlauer....

Wie das mit dem Regestrieren geht weist du sicherlich auch ode?? Würde dann nochmal auf dich zurückkommen..wenn's ok is..

Lg Conan81

Re: Frage zum OC einer 9800GTX

BeitragVerfasst: 04.06.2008, 19:02
von Duplex
du bekommst eine verpackung auf der an der seite irgentwoe eine seriennummer dran stehen sollte

wen net an der rückseite der graka ist der selbe
dann meldest dich einfach bei EVGA an ( normaler weise bekommste keien spam mails ) und regestrierst dein produkt

www.evga.com , ist halt englisch aber mit bisle www.gidf.de gehts ganz einfach^^

Re: Frage zum OC einer 9800GTX

BeitragVerfasst: 04.06.2008, 19:04
von conan81
ok alles klar...

Danke dir nochmal..

Lg conan81