Bericht: Grafikkarten: Winter 07/084. Februar 2008

Seite 1/4

Einleitung

Obwohl kalendarisch bereits seit dem 21. Dezember des letzten Jahres der Winter eingebrochen ist, wundert man sich hierzulande über die "warmen" Temperaturen, die sogar ein Spazierengehen ohne Schal und Mütze möglich machen. Nachdem der Weihnachtsbaum allmählich aus dem Wohnzimmer getragen wurde und auch Silvester hoffentlich gut überstanden wurde, blickt der potentielle Käufer wieder vorwärts in die Winter-Monate des neuen Jahres, in denen man - es ist kein großes Geheimnis mehr - die besten Angebote des Jahres erzielen kann.

Kaufberatung: Grafikkarten Winter 07/08

Ob sich diese altbekannte Theorie auch auf den Grafikkarten-Sektor ummünzen lässt, soll der vorliegende Bericht klären. Anders als beim letzten Mal werden wir "Sieger" der Sektoren Low-Cost (Low), Low-Cost (High), Mid-End (Low), Mid-End (High), Performance und High-End küren. Dabei vergleichen wir den Preis mit der Leistung; um diese zu ermitteln, greifen wir auf eigene sowie externe Tests zurück, so dass sich ein sehr transparentes Bild ergibt. Klargestellt werden sollte an dieser Stelle allerdings, dass wir mehr das Modell als den Hersteller heraussuchen; ob sie die von uns empfohlene Grafikkarte also beim Hersteller x oder y kaufen, bleibt Ihnen selbst überlassen, da oft nur Änderungen im Lieferumfang den Ausschlag für den ganz individuellen Kauf geben können.

Die Ermittlung der Preise erfolgte über den Preisvergleichsdienst Geizhals, welcher mit unzähligen europäischen Online-Shops kommuniziert und deshalb den oftmals günstigsten Preis im gesamten WWW ermitteln kann. Wir wünschen Ihnen auf den nachfolgenden Seiten viel Spaß beim Lesen und hoffen, wenn Sie vor dem Kauf einer neuen Grafikkarte stehen, Ihnen mit diesem Bericht die Entscheidung etwas leichter gemacht zu haben.

Seite 1/4