Bericht: HTC 7 Trophy - Windows Phone 724. Januar 2011

Seite 1/7

Einleitung

Aufgrund der zunehmenden Bedeutung von Smartphones haben wir uns entschlossen, zukünftig auch diese Geräteklasse genauer ins Visier zu nehmen. Derzeit kämpfen in diesem Markt hauptsächlich drei moderne Plattformen um die Gunst der Nutzer, nämlich Apples iOS, Googles Android und neuerdings auch Microsoft mit Windows Phone 7. Doch während die ersten beiden mittlerweile recht etabliert sind, muss Microsoft durch den späten Einstieg noch einiges an Boden gut machen.
Ob das gelingt, lesen Sie im Folgenden in unserem Test des HTC Trophy mit Windows Phone 7. HTC hat uns freundlicherweise ein HTC 7 Trophy zum Testen zur Verfügung gestellt. Damit wollten wir dem neuen Microsoft Smartphone-Betriebssystem, das zum Start eine Menge Kritik einstecken musste, genauer auf den Zahn fühlen.

HTC Trophy

Technische Daten

  • Displaygröße: 9,6 cm / 3,8 Zoll
  • Display: 800x480 Pixel / Kapazitives Multitouch
  • Gewicht: 140 g
  • Prozessor: 1 GHz Qualcomm Snapdragon mit Adreno 200-GPU
  • Speicher: 8 GB + 512 MB internes ROM (keine Erweiterungsmöglichkeit) / 576 MB RAM
  • Sensoren: G-Sensor / Digitaler Kompass / Näherungssensor / Umgebungslichtsensor / GPS
  • Anschlüsse: 3,5 mm Audioanschluss / Micro-USB
  • Kamera: 5 Megapixel mit Autofokus und Blitz / 720p Video
  • Netzwerk: GPRS / EDGE / 3G / WLAN 802.11 b,g,n / Bluetooth 2.1
  • Akku: 1300 mAh / 4,81 Wh


Ersteindruck

Das HTC 7 Trophy ist, wie man es von HTC gewohnt ist, solide verarbeitet. Dank dem geringen Gewicht von nur 140 g und der ergonomischen Form liegt es gut in der Hand. Das Display weist mit einer Auflösung von 800x480 auf der Diagonale von 3,8 Zoll eine hohe Pixeldichte auf und besitzt eine gute Helligkeit und Farbdarstellung.
Nach dem Anschalten wundert man sich zunächst über das Fehlen der sonst üblichen HTC Sense-Oberfläche, die den Windows Phone 7-Geräten jedoch aufgrund von Microsofts recht strikten Designvorgaben generell verwehrt bleibt. Andererseits fällt aber gleich die hohe Geschwindigkeit der Windows Phone 7-Benutzeroberfläche auf, die mit ihren Programmkacheln recht intuitiv und übersichtlich gestaltet ist.
Das Hauptziel bei Microsoft für das neue Betriebssystem dürfte die Verbindung von hoher UI-Geschwindigkeit und intuitiver Bedienung gewesen sein und bedeutet eine komplette Abkehr von der Windows Mobile 6.5-Oberfläche. Doch die Intuitivität setzt auch Grenzen, wie sich im Laufe der Beschäftigung herausgestellt hat, doch dazu später mehr. In jedem Falle wird deutlich, dass Microsoft sehr viel Arbeit und Know-How in die Entwicklung des neuen Betriebssystems gesteckt hat.

Seite 1/7