Bericht: Drei Gaming-Tastaturen6. August 2009

Seite 1/5

Einleitung

Tastaturen gibt es wie Sand am Meer, so genannte Gaming-Tastaturen aber erst seit einigen Jahren. 1868 wurde in Zürich die erste QWERTZ-Tastatur vorgestellt. Bis zu diesem Zeitpunkt waren die Buchstaben nach dem Alphabet angeordnet.
Heute, circa 140 Jahre später, gibt es die verschiedensten Tastatur-Typen. Da wären die normalen Tastaturen fürs Büro, Multimedia-Tastaturen mit Media-Tasten und Lautstärkeregler, Tastaturen für Videobearbeitung und eben jene Gaming-Tastaturen mit Zusatztasten für Makros, Hintergrundbeleuchtung und vieles mehr.

Drei Gaming-Tastaturen

Im vorliegendem Artikel haben wir drei Gaming-Tastaturen unter die Lupe genommen, haben geschaut, wie gut diese verarbeitet sind, wie gut man mit ihnen spielen und schreiben kann und prüften die mitgelieferte Software auf Funktionen. Zudem wurden diverse Makros benutzt und die Media- und Sondertasten auf ihre Funktion geprüft. Natürlich haben wir auch nach Schwächen der jeweiligen Testkandidaten gesucht.

Bevor es mit dem Test losgeht, möchten wir uns noch herzlich bei den drei Herstellern Logitech, Microsoft und Razer für die Bereitstellung der drei Tastaturen bedanken, die es uns so ermöglicht haben, diesen Vergleich zu erstellen.

Seite 1/5